Energie

Energiekonzern China Three Gorges legt Milliardenangebot für Portugals EDP vor

Der chinesische Konzern will neun Milliarden Euro für den portugiesischen Stromkonzern auf den Tisch legen. Doch der Deal könnte auf Hindernisse stoßen.
Kommentieren
Das chinesische Unternehmen China Three Gorges ist nach der Drei-Schluchten-Talsperre benannt. Quelle: Reuters
Kapitalfluss

Das chinesische Unternehmen China Three Gorges ist nach der Drei-Schluchten-Talsperre benannt.

(Foto: Reuters)

New YorkDer chinesische Staatskonzern China Three Gorges (CTG) hat ein Angebot für die Übernahme des größten portugiesischen Konzerns, den Stromversorger EDP, unterbreitet. Es handelt sich um die restlichen 77 Prozent, da CTG bereits eine 23-prozentige Beteiligung an dem portugiesischen Unternehmen besitzt.

Der Gesamtwert der geplanten Transaktion beläuft sich auf 9,07 Milliarden Euro (10,83 Milliarden Dollar), teilte der größte EDP-Aktionär am Freitag in Lissabon mit. Berichte, dass EDP ein Akquisitionsziel für ausländische Unternehmen sein könnte, kursieren seit über einem Jahr.

Sollte der Deal erfolgreich sein, wäre dies die jüngste in einer Reihe von Übernahmen chinesischer Unternehmen in Portugal. Seit der Schuldenkrise in dem europäischen Land von 2010 bis 2013 kauften Chinesen aktiv Vermögenswerte in Bereichen von Infrastruktur bis zu Versicherungen und Banken.

EDP ist ein Lieferant und Vertreiber von Elektrizität und das größte Unternehmen in Portugal mit Niederlassungen in Brasilien, Spanien und den Vereinigten Staaten. Der Deal würde dem chinesischen staatlichen Energieunternehmen auch Zugang zum Energiemarkt in mehreren Ländern in Europa, darunter Spanien, Frankreich, Italien, ermöglichen.

Der portugiesische Premierminister Antonio Costa sagte Reportern, dass die portugiesische Regierung keine Einwände gegen das Angebot hat. „Die Regierung hat nichts dagegen, keine Vorbehalte“, sagte Costa laut der Nachrichtenagentur Reuters und fügte hinzu, dass die Regierung nicht konsultiert werden müsse. „Die Chinesen sind gute Investoren ... Wichtig ist, dass Aktionäre über das Projekt nachdenken können.“

Es bleibt abzuwarten, ob die Europäische Union bereit ist, einer chinesischen Firma die Kontrolle über ein großes Unternehmen in einem der EU-Mitgliedstaaten zu überlassen.

Es könnte auch zu Problemen mit US-Behörden kommen, da EDP Renovaveis (EDP Renewables) ein wichtiger Akteur auf dem Windenergiemarkt in den Vereinigten Staaten ist. Ein schwelender Handelsstreit zwischen China und den USA könnte auch die Zulassung des Deals durch US-Behörden für CTG erschweren.

Die Marktkapitalisierung von EDP betrug am Freitag fast 11,4 Milliarden Euro. Es hat eine Nettoverschuldung von 13,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen bedient fast 10 Millionen Kunden auf dem Strommarkt und 1,6 Millionen Erdgaskunden und betreibt über 330.000 Kilometer Stromübertragungsleitungen.

Handelsblatt Energie Briefing
Startseite

Mehr zu: Energiekonzern - China Three Gorges legt Milliardenangebot für Portugals EDP vor

0 Kommentare zu "Energiekonzern: China Three Gorges legt Milliardenangebot für Portugals EDP vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%