Energie

Energiekonzern herabgestuft
Jetzt senkt auch Moody's das Rating bei RWE

Ende August hat bereits Standard & Poor's die Bewertung für RWE gesenkt. Nun zieht auch die Ratingagentur Moody's nach. Grund sind die gefallenen Strom-Großhandelspreise und Probleme in Großbritannien.

DüsseldorfDem kriselnden Energiekonzern RWE sitzen die Ratingagenturen zunehmend im Nacken. Moody's stufte am Freitag die Bewertung der Kreditwürdigkeit von RWE um eine Stufe auf „Baa2“ zurück. Der Ausblick sei negativ. Damit droht dem Konzern eine weitere Herabstufung. Die Experten begründeten die Senkung der Bonitätsnote mit schwachen Geschäftsaussichten, die von den gefallenen Strom-Großhandelspreisen und den Problemen im britischen Strom- und Gasgeschäft geprägt seien.

Ende August hatten bereits die Ratingagentur Standard & Poor's ihre Bewertung für das Essener Unternehmen gesenkt. Bei beiden Ratingagenturen liegt die Bonitätsnote nun noch zwei Stufen über dem „Ramsch“-Niveau ab der Investments als spekulativ gelten.

Für RWE könnte die Refinanzierung durch solche Herunterstufungen teurer werden. Den Konzern drücken Schulden von über 25 Milliarden Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%