Energie

Frank Asbeck
Solarworld belebt Bosch-Fabrik wieder

Das zweite Leben einer Fabrik: Bosch hatte sich vor einem halben Jahr von seiner Solarproduktion in Arnstadt getrennt. Käufer war Solarworld. Nun soll die Produktion wieder angekurbelt werden.
  • 0

DüsseldorfSolarworld-Chef Frank Asbeck hat nach der Rettung seiner Firma wieder ehrgeizige Ziele. „Wir möchten einen weiteren Teil des Bosch-Werks in Arnstadt wiederbeleben“, kündigte er gegenüber dem Handelsblatt (Montagsausgabe) an.

Derzeit läuft in dem thüringischen Werk der Testbetrieb. Wenn alles planmäßig verläuft, will Asbeck dort künftig Ingots - ein Vorprodukt für Solarmodule - produzieren. „Wir könnten dort im zweiten Quartal mit der Produktion starten“, sagte Asbeck. Damit würde Solarworld eine Fertigungskapazität für Ingots von 500 Megawatt erhalten. Auf diese Weise erhöht das Unternehmen seine Fertigungstiefe, denn bisher kauft es die Ingots auf dem Weltmarkt ein.

Vor einem halben Jahr hatte der Stuttgarter Bosch-Konzern einen Großteil seiner Solarfabrik in Arnstadt an Solarworld verkauft. Bosch gab dem Bonner Unternehmen noch eine Mitgift von rund 130 Millionen Euro mit. So konnten sich die Stuttgarter von ihrer Problemsparte trennen. Und Asbeck erhielt eine moderne Solarfabrik zu äußerst günstigen Konditionen.

Auch von der Kooperation mit dem Emirat Katar verspricht sich Asbeck viel. Solarworld und Qatar Solar Technologies werden bald ein Silizium-Werk in Katar starten - der Rohstoff ist wichtig für die Modulproduktion. „Die Produktion des Siliziumwerks in Katar startet spätestens im ersten Quartal des kommenden Jahres“, verriet Asbeck. Die Fertigung soll dann schrittweise auf die Jahreskapazität von 8000 Tonnen hochgefahren werden.

Katar will jedoch noch mehr in der Solarbranche mitmischen. „Derzeit laufen die Planungen für ein Modulwerk in Katar“, sagte Asbeck. „Noch im nächsten Jahr will Qatar Solar Technologies mit dem Bau beginnen.“ Bis 2016 soll dort ein Werk für Hochleistungsmodule mit einer Jahreskapazität von rund 250 Megawatt für den arabischen Markt entstehen.

Kommentare zu " Frank Asbeck: Solarworld belebt Bosch-Fabrik wieder"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%