Energie

Französischer Versorger
EDF will Teile von Stromnetz verkaufen

Der französische Versorger EDF betreibt das größte Hochspannungsnetz Europas. Nun sollen Teile verkauft werden – für Beträge in Milliardenhöhe. Zu den Interessenten gehört auch die Allianz
  • 0

London/FrankfurtDer französische Versorger EDF bereitet offenbar einen milliardenschweren Teilverkauf seines Strom-Übertragungsnetzes vor. Der Konzern wolle Ende September oder Anfang Oktober Banken als Berater für die geplante Transaktion auswählen, verlautete am Donnerstag aus Finanzkreisen. Das größte Hochspannungsnetz Europas hat einen Unternehmenswert von rund zwölf Milliarden Euro einschließlich sieben Milliarden Euro Schulden.

Zu den Interessenten dürften Staatsfonds aus Singapur, Katar und Abu Dhabi sowie Pensionsfonds aus Kanada zählen. Bieten könnte auch die Allianz. Der Versicherer war im vergangenen Jahr im Bieterkampf um die Eon -Netzgesellschaft Open Grid Europe (OGE) leer ausgegangen. EDF wollte sich nicht äußern.

Der Versorger braucht Kapital, um seine Atomkraftwerke zu modernisieren und Schulden abzubauen. Die französische Regierung, die mit 84 Prozent die Mehrheit an EDF besitzt, teilte mit, dass ein Verkauf nicht auf der Agenda stehe. Aus Bankenkreisen verlautete dagegen weiter, dass die Teilveräußerung der Stromnetz-Sparte RTE bereits im ersten Quartal 2014 möglich sei.

Zu den Favoriten als Organisatoren eines Verkaufs zählten die Investmentbank Lazard und die US-Großbank Morgan Stanley. Die beiden Geldhäuser wollten ebenfalls nicht dazu Stellung nehmen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Französischer Versorger: EDF will Teile von Stromnetz verkaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%