Energie

Fuchs Petrolub
Schmierstoff-Produzent steigert Gewinn kaum

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub tritt auf der Stelle. Das operative Ergebnis konnte nur um eine Million Euro gesteigert werden. Das liegt aber auch daran, dass das Vorjahr ein Rekordjahr war.
  • 0

StuttgartDer Schmierstoff-Produzent Fuchs Petrolub ist mit dem Gewinn 2014 kaum über das Rekordniveau des Vorjahrs hinausgekommen. Das operative Ergebnis und der Nachsteuergewinn lagen mit 313 und 220 Millionen Euro eine Million Euro höher als 2013, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das MDax -Unternehmen aus Mannheim erhöht die Dividende dennoch um zehn Prozent auf 77 Cent je Vorzugsaktie und 76 Cent je Stammaktie. Im ersten Halbjahr hatte die Euro-Stärke dem Spezialisten für Maschinenöl-Produkte zu schaffen gemacht. Das Ergebnis entsprach den Prognosen der von Reuters befragten Analysten.

Auf das laufende Jahr gab Fuchs einen vorsichtigen Ausblick: Dank des stärkeren Wachstums der Weltwirtschaft sollen Umsatz und Ertrag weiter gesteigert werden. Nach Einschätzung von Analyst Heiko Feber vom Bankhaus Lampe hat das Unternehmen jedoch erneut kein einfaches Jahr vor sich. Der Ölpreisrückgang werde das Wachstum bremsen, da Fuchs den niedrigeren Einkaufspreis wahrscheinlich an seine Kunden weitergeben müsse. Das Plus von Umsatz und Gewinn werde deshalb im niedrigen einstelligen Bereich rangieren.

Im vorbörslichen Handel von Lang & Schwarz lagen die Fuchs-Papiere rund zwei Prozent im Plus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fuchs Petrolub: Schmierstoff-Produzent steigert Gewinn kaum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%