Energie
Es könnte der erste unbefristete Streik in der Energiebranche werden. IG BCE und Eon haben die jüngsten Tarifverhandlungen für gescheitert erklärt. Die Gewerkschaft fordert 6,5 Prozent mehr Gehalt für die Beschäftigten.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich finde es immer wieder bemerkenswert wie die Gewerkschaften und Mitarbeiter bei EON so ticken.

    Erst für den Atomaustieg in Deutschland demonstrieren, wohl wissend dass dies direkt auf die Geschäftsgrundlage von EON geht und dann sich überrascht zeigen wenn EON anfängt sich umzustrukturieren. Zur Krönung wird dann auch noch 6.5% mehr Lohn gefordert.

    Und die Belegschaft? Die kann offenbar nur auf die Strasse gehen, wenn man von den Gewerkschaftfunktionären aufgefordert wird. Wo waren denn die Demonstrationen der Beschäftigten beim Atomausstieg? Richtig - die gab es nicht- jedenfalls nicht auf der Seiten der Pro-AKW-Anhänger. Aber da hat offenbar noch niemad bei EON den Zusammenhang zwischen eigenem Arbeitsplatz und Geschäftsmodell von EON gesehen.

    Man schaue nur mal nach Frankreicht, wie dort die Beschäftigten bei EDF auf die Strasse gehen um für ihren Arbeitsplatz und den Weiterbetrieb ihrer Anlagen zu demonstrieren. In Deutschland !? Fehlanzeige.

    Daher meine Frage : Wie ticken die bei EON eigentlich ? Warum hinterfragt denn offenbar kein Beschäftigter die Politik der Gewerkschaften?
    Morgens für den Atomausstieg demonstrieren und für die Zerschlagung der Energiekonzerne und Nachmittags für den Erhalt der Arbeitsplätze bei eben diesen? Wann wachen die Mitarbeiter bei EON da eigentlich endlich auf? Wenn es keine Großkraftwerke mehr in Deutschland gibt?

    Mein Fazit ist: Die sind eigentlich selber schuld und wie ticken die EON BEschäftigten eigentlich?

Mehr zu: Gescheiterte Gespräche - Streik bei Eon rückt näher

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%