Energie

Halbjahresbericht
SMA Solar schreibt rote Zahlen

Das erste Halbjahr ist für SMA Solar alles andere als gut gelaufen. Der Umsatz brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast die Hälfte ein. Unternehmenschef Urbon macht wenig Hoffnung auf Besserung.
  • 0

NiestetalDie Solarkrise hat den Wechselrichter-Hersteller SMA Solar weiter fest im Griff. Im ersten Halbjahr 2013 brach der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf 461,5 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen aus Niestetal bei Kassel am Donnerstag mitteilte.

Beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) entstand ein Verlust von 23,3 Millionen Euro nach 83,7 Millionen Euro Gewinn in der Vorjahreshälfte. Der Markt sei von steigendem Wettbewerbsdruck und erheblichem Preisverfall gekennzeichnet, erklärte das TecDax-Unternehmen.

Bereits Anfang Juli hatte Vorstandschef Pierre-Pascal Urbon für das zweite Quartal einen erneuten Umsatzeinbruch angekündigt. Demnach erwartet er Erlöse von 240 bis 280 Millionen Euro nach 429 Millionen Euro vor Jahresfrist. Zudem sei sogar ein Verlust in gesamten Geschäftsjahr möglich. Das Unternehmen kündigte bereits umfangreiche Stellenstreichungen an. So sollen bis Ende kommenden Jahres weitere 700 Vollzeitstellen gestrichen werden. Das Unternehmen beschäftigte im ersten Halbjahr noch gut 5600 Mitarbeiter.

Mittlerweile verkauft SMA mehr als zwei Drittel seiner Produkte ins Ausland, im ersten Halbjahr 2012 waren es noch 53,7 Prozent. Zu den wichtigsten Märkten gehörten USA, Japan, Australien und Thailand. Zwischen April und Ende Juni sank der Umsatz um 42 Prozent auf 249,2 Millionen Euro. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) lag bei 14,8 Millionen Euro.

SMA – ehemals mit rund 60 Prozent Marktanteil unangefochtene Nummer eins der Branche – muss sich nicht nur gegen wachsende Konkurrenz stemmen, sondern auch gegen den Preisverfall, der die gesamte Solarbranche in die Knie zwingt. Ein Ende der Misere ist nicht in Sicht. „Wir gehen von einer länger anhaltenden Konsolidierungsphase in der Solarbranche aus“, sagte Vorstandschef Pierre-Pascal Urbon.

Dana Heide ist Korrespondentin in Berlin.
Dana Heide
Handelsblatt / Korrespondentin
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Halbjahresbericht: SMA Solar schreibt rote Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%