Energie

Hinkley Point
Akw-Neubau beschert GE Milliardenaufträge

Das Kernkraftwerk Hinkley Point in Großbritannien ist der erste neue Atommeiler in der EU seit Fukushima: Dem US-Konzern General Electric bringt das Projekt Milliardenaufträge für Turbinen, Generatoren und Ausrüstung.

New YorkDer Bau des neuen Kernkraftwerks Hinkley Point in Großbritannien beschert dem Siemens-Rivalen General Electric (GE) Aufträge im Wert von 1,9 Milliarden Dollar. Wie der US-Konzern am Donnerstag mitteilte, soll er Turbinen, Generatoren und Ausrüstung zu dem Großprojekt beisteuern. GE hatte das Rüstzeug dafür durch die Übernahme der Energiesparte von Alstom erworben.

Der Hinkley-Auftrag zeige, dass dieser Kauf „doch keine so schlechte Entscheidung war“, erklärte GE-Manager Andreas Lusch. Die Regierung in London hatte den Akw-Bau nach langem Gezerre am Donnerstag genehmigt. Dabei handelt es sich um das erste neue Akw in der EU seit der Atom-Katastrophe von Fukushima.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%