Energie

Hochtief-Tochter
Leighton steigert den Gewinn um 24 Prozent

Drastischer Gewinnanstieg: Die Hochtief-Tochter Leighton legte im ersten Quartal um 24 Prozent zu. Auch der Umsatz erhöhte sich. Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr ist blendend.
  • 0

SydneyDer australische Baukonzern Leighton hat seinen Gewinn im ersten Quartal deutlich gesteigert. Der Überschuss legte binnen Jahresfrist um 24 Prozent auf rund 152 Millionen Australische Dollar (umgerechnet rund 102 Millionen Euro) zu, wie die Hochtief -Tochter am Dienstag mitteilte.

Der Umsatz erhöhte sich um sieben Prozent auf 5,7 Milliarden Australische Dollar. Grund für den Anstieg sei eine Zunahme bei Infrastrukturprojekten. Für das laufende Geschäftsjahr bekräftigte das Unternehmen seine Gewinnprognose von 540 bis 620 Millionen Australische Dollar.

Hochtief hatte im März mitgeteilt, seinen Anteil an dem australischen Unternehmen auf 74 Prozent von 59 Prozent aufstocken zu wollen. Mehrheitsaktionär von Hochtief ist wiederum der spanische Baukonzern ACS.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hochtief-Tochter: Leighton steigert den Gewinn um 24 Prozent"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%