Energie

Live-Blog zum Nachlesen
Thyssen-Krupp-Chef im Kreuzfeuer

Fünf Milliarden Verlust und wenige Lichtblicke im fortgeführten Geschäft. Die Präsentation der Geschäftszahlen war für Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger kein Spaziergang. Lesen Sie seine Äußerungen und die Fragerunde nach.
  • 0

Essen+++10.46+++

Die Pressekonferenz endet und damit auch unser Live-Blog. Besten Dank für Ihr Interesse.

+++ 10.44+++
Pressereisen müssten offen und transparent gestaltet werden. Hier hole sich das Unternehmen Ratschläge ein. Auch für Reisen der Mitarbeiter werde sich man neue Regeln auferlegen.

+++ 10.42+++
Kerkhoff: "Wir haben mehr als fünf Bieter für die Werke in Amerika." Sowohl für die einzelnen Bereiche als auch für das gesamte Paket gebe es Interessenten. Die Bieter mit den schwächsten Angeboten seien bereits aussortiert worden.

+++10.37+++
Auch das Thema Personalkosten sei Teil der Überlegungen. Aber Hiesinger betont, dass bei Einsparungen in anderen Felder hier Kürzungen geringer ausfallen könnten.

+++10.35+++
Kerkhoff sieht den Bedarf, der Kapitalfluss zu stärken. Eine Kapitalerhöhung schließt er aber explizit aus.

+++10.34+++
Hiesinger betont, dass es keine Pläne gebe, das europäische Stahlgeschäft abzustoßen.

+++10.29+++
Vorstand Kerkhoff kann betriebsbedingte Kündigungen nicht ausschließen. Die Pläne für Kürzungen seien noch nicht so weit vorangetrieben, dass sich Details nennen ließen.

+++10.21+++
Aufsichtsratschef Cromme hat mehrere Gutachten in Auftrag gegeben. Hiesinger verteidigt diesen Schritt. "Herr Cromme will mit seinen Gutachten nicht die Schelte der Medien abwehren. Er macht seine Arbeit als Aufsichtsrat. Außerdem haben wir viele ausländische Investoren, die dies verlangen." Es seien aber keine neunen Erkenntisse zu erwarten.

Kommentare zu " Live-Blog zum Nachlesen: Thyssen-Krupp-Chef im Kreuzfeuer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%