Energie

Nordex
Windturbinenbauer wächst dank Übernahme rasant

Der Windturbinenbauer Nordex profitiert von der Übernahme der spanischen Acciona Windpower und zeigt sich zuversichtlich sein Geschäft im zweiten Halbjahr weiter auszubauen.

DüsseldorfNach dem rasanten Wachstum in den ersten sechs Monaten hat der Windturbinenbauer Nordex sein Ergebnisziel angehoben. Vorstandschef Lars Bondo Krogsgaard peilt nun eine operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) zwischen 8,3 und 8,7 Prozent an. Zuvor hatte er lediglich mehr als 7,5 Prozent avisiert. "Ich bin zuversichtlich, dass wir unser Neugeschäft und den Umsatz im zweiten Halbjahr weiter ausbauen werden", sagte Krogsgaard am Donnerstag. Dabei werde die Bedeutung der übernommenen spanischen Acciona Windpower (AWP) zunehmen. AWP, deren Zahlen seit April in die Bilanz einfließen, habe bereits im zweiten Quartal einen Anteil von 53,6 Prozent am Neugeschäft erreicht.

Der Umsatz soll im Gesamtjahr auf 3,35 bis 3,45 Milliarden Euro steigen. Krogsgaard schränkte aber ein, die obere Bandbreite könne nur erreicht werden, wenn keine weiteren Projektverschiebungen eintreten. Nordex peile 2016 unverändert einen Auftragseingang von über 3,4 Milliarden Euro an.

Im ersten Halbjahr stiegen dank AWP die Erlöse um 35 Prozent auf fast 1,5 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) schnellte um 55,4 Prozent auf 136,6 Millionen Euro in die Höhe.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%