Energie

Öl-Konzern

Total schließt Raffinerien

Mitarbeiter des französischen Ölriesen Total müssen um ihre Jobs fürchten: Der Konzernchef kündigte an, dass einige europäische Standorte wegen schwacher Wirtschaftsdaten schließen. Jetzt warten alle auf genaue Zahlen.
Kommentieren
Blickt in eine finstere Zukunft: Total-Chef Christophe de Margerie. Quelle: AFP

Blickt in eine finstere Zukunft: Total-Chef Christophe de Margerie.

(Foto: AFP)

ParisDer französische Öl-Multi Total erwartet in den kommenden Jahren die Schließung mehrerer Raffinerien in Europa. Angesichts der schwächelnden Nachfrage infolge der Konjunkturprobleme in der Euro-Zone, der Diskussion um CO2-Luftverschmutzung, geringer Gewinnmargen und Überkapazitäten würden Total und andere Konzerne Produktionsanlagen schließen, sagte Firmenchef Christophe de Margerie am Sonntag den Sendern RTL Radio und LCI Television. Wo genau Total Raffinerien schließen werde, sagte der Manager nicht. Er fügte allerdings hinzu, aus seiner Sicht gebe es zu viel Kapazitäten in Frankreich.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Öl-Konzern: Total schließt Raffinerien"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%