Energie

PNE Wind
Branchen-Pionier wieder im Aufwind

Nach internen Machtkämpfen hat sich der Windkraft-Pionier PNE Wind erholt. Wieder auf Kurs erreicht die Dividende das Vorjahresniveau. Für das laufende Jahr setzt der Vorstand auf die Vermarktung von Onshore-Projekte.

CuxhavenDer Windkraft-Pionier PNE Wind ist nach internen Machtkämpfen wieder auf Kurs. „Wir sind aus den roten Zahlen raus“, sagte Unternehmenssprecher Rainer Heinsohn. 2014 lag der Jahresüberschuss noch bei minus 13 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen für 2015 wie im Vorjahr eine Dividende von vier Cent erhalten. Bei fast gleicher Gesamtleistung des Konzerns in Höhe von 233,3 Millionen Euro, steigerte PNE 2015 das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) auf 9,8 Millionen Euro (2014: 2,7). Damit liegt das Ebit etwa in der Mitte des für das Jahr erwarteten Abschluss zwischen 5 und 15 Millionen Euro. Den vollständigen Geschäftsbericht veröffentlicht das Unternehmen an diesem Mittwoch.

Für das laufende Jahr geht der Vorstand von einem Ebit von bis zu 100 Millionen Euro aus. Voraussetzung sei, dass die Vermarktung der im Portfolio gebündelten Onshore-Projekte von bis zu 150 Megawatt gelinge, hieß es.

PNE Wind war im Juni 2015 in die Schlagzeilen geraten, als eine Hauptversammlung nach tumultartigen Szenen abgebrochen werden musste. Schließlich ging Ende September der Vorstandsvorsitzende Martin Billhardt und im Oktober wurde der Aufsichtsrat komplett ausgetauscht. Interimsvorstandsvorsitzender ist Per Hornung Pedersen. Seine Amtszeit ende am 25. Mai, sagte Heinsohn. Bis dahin solle ein neuer Vorstandschef feststehen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%