Renesola, Canadian und ET Solar: EU-Kommission will chinesische Solarfirmen bestrafen

Energie

Renesola, Canadian und ET Solar
EU-Kommission will chinesische Solarfirmen bestrafen

Canadian Solar, Renesola und ET Solar haben nach Ansicht der EU-Kommission gegen Auflagen verstoßen. Laut Insidern will das Gremium nun Konsequenzen ziehen – und den Firmen den zollfreien Zugang zu Europa verwehren.
  • 0

BrüsselDie EU-Kommission will Insidern zufolge drei chinesischen Solaranlagenbauern den zollfreien Zugang zum europäischen Markt verwehren. Die chinesisch-kanadische Firma Canadian Solar sowie ReneSola und ET Solar hätten nach Ansicht der Kommission gegen Bedingungen eines entsprechenden Abkommens verstoßen, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die drei Unternehmen haben bis Freitag in einer Woche Zeit, schriftliche Stellungnahmen abzugeben. Danach sind auch Anhörungen möglich. Eine endgültige Entscheidung könnte die Kommission Ende April oder Anfang Mai fällen.

Der Streit zwischen China und der EU geht auf eine Beschwerde europäischer Firmen unter Führung der deutschen SolarWorld zurück. Sie hatten beklagt, dass chinesische Konzerne Solarmodule zu Dumpingpreisen auf den europäischen Markt würfen und illegale Subventionen erhielten. Die EU erließ daraufhin Strafzölle.

Die Volksrepublik reagierte mit Strafzöllen gegen europäische Winzer. 2013 legten beide Seiten ihren Streit bei. Im Rahmen des Abkommens können chinesische Firmen etwa die Hälfte des europäischen Bedarfs an Solaranlagen decken.

Nach Darstellung der EU-Kommission haben die drei betroffen Firmen ihre Verkaufszahlen nicht wie vereinbart angegeben. Außerdem sollen sie Kunden Vergünstigungen gewährt haben, die die vereinbarten Mindestpreise unterlaufen. Canadian Solar und ReneSola hatten bereits in dieser Woche erklärt, sich an das Abkommen zu halten. Bei ET Solar war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Renesola, Canadian und ET Solar: EU-Kommission will chinesische Solarfirmen bestrafen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%