Energie

RWE herabgestuft
Standard & Poor’s senkt Rating

Schwere Marktbedingungen, unsicheres politisches Umfeld, schlechter Ausblick: Die Ratingagentur Standard & Poor’s stuft den kriselnden Energiekonzern RWE herunter. Für die Essener könnte das kostspielige Folgen haben.
  • 0

DüsseldorfDer kriselnde Energiekonzern RWE gerät erneut in das Visier der Ratingagenturen. Standard & Poor’s stufte am Donnerstag seine Bewertung der Kreditwürdigkeit des Versorgers auf BBB von BBB+ herunter. Der Ausblick bleibe negativ. Die Marktbedingungen seien für RWE weiter schwierig, hieß es zur Begründung. Dies gelte sowohl für die Strom-Großhandelspreise als auch für das politische Umfeld.

Für RWE könnte die Refinanzierung durch solche Herunterstufungen teurer werden. Den Konzern drücken Schulden von über 25 Milliarden Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " RWE herabgestuft: Standard & Poor’s senkt Rating"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%