Energie

Schlumberger

US-Ölfeldausrüster übernimmt Rivalen

Für 15 Milliarden Dollar schluckt der weltgrößte Branchendienstleister in der Ölindustrie Schlumberger seinen Konkurrenten Cameron International. Doch die Folgen des Ölpreisverfalls kann die Übernahme nicht verdecken.
Kommentieren
Schlumberger bietet den Cameron-Aktionären pro Anteilsschein 66,36 Dollar - 14,44 Dollar in bar sowie 0,716 Aktien von Schlumberger. Quelle: Reuters
Schlumberger-Sitz in West Houston

Schlumberger bietet den Cameron-Aktionären pro Anteilsschein 66,36 Dollar - 14,44 Dollar in bar sowie 0,716 Aktien von Schlumberger.

(Foto: Reuters)

BangaloreIn der amerikanischen Öl- und Gasindustrie steht eine knapp 15-Milliarden-Dollar schwere Übernahme bevor. Der weltgrößte Branchendienstleister Schlumberger will den Rivalen Cameron International übernehmen, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Bereits 2012 hatten die beiden Firmen ihr Untersee-Geschäft zusammengelegt.

Der nun geplante Zusammenschluss soll im ersten Quartal 2016 abgeschlossen werden. Zusammen belief sich der Umsatz der beiden Ölfeldausrüster im abgelaufenen Jahr auf 59 Milliarden Dollar. Damit wäre der Konzern aber kleiner als der neue Branchenriese aus Halliburton und Baker Hughes. Für die im November angekündigte Fusion der beiden stehen einige Genehmigungen noch aus.

Schlumberger leidet wie seine Konkurrenten unter den Folgen des Ölpreisverfalls. Der Konzern, der Öl- und Gasunternehmen mit Bohrtechnik und anderer Ausrüstung versorgt, reagiert unter anderem mit einem Stellenabbau darauf, dass die Kunden ihr Geschäft zurückfuhren.

Diese Männer wollen den Ölpreis bestimmen
Treffen der Opec
1 von 14

Treffen der Opec in Istanbul. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) würden die Fördermenge gerne begrenzen. Im September 2016 hatte das Ölkartell auch einen entsprechenden Plan verkündet. Passiert ist seitdem aber wenig. Die Skepsis wächst, dass es überhaupt zu einem Abkommen kommt. Diese Männer ringen um eine Einigung.

Saudi-Arabien
2 von 14

Khalid al-Falih ist seit Mai 2016 Ölminister von Saudi-Arabien – und damit ein mächtiger Mann. Sein Land ist der wichtigste Akteur im Ölgeschäft. Doch auch den Scheichs macht der niedrige Ölpreis zu schaffen.

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 158 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 266 Milliarden Barrel

Venezuela
3 von 14

Der venezolanische Öl- und Bergbauminiser Eulogio del Pino. Vor einigen Jahren überholte Venezuela Saudi-Arabien, was die größten Öl-Reserven der Welt angeht.

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 36 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 301 Milliarden Barrel

Die folgenden Teilnehmer des OPEC-Treffens sind nach den Öl-Reserven ihrer Heimatländer sortiert. Quelle: OPEC

Iran
4 von 14

Der iranische Öl-Minister Bijan Namdar Zanganeh. Im Handelsblatt-Interview hatte er schon früh die Position seines Landes deutlich gemacht, sobald die Sanktionen gegen das Land aufgehoben sind: „Wir wollen schrankenlos Öl und Gas exportieren“

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 27 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 158 Milliarden Barrel

Irak
5 von 14

Adil Abd Al-Mahdi war bis 2016 irakische Ölminister. Auf ihn folgte Jabbar Ali Hussein Al-Luiebi.

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 54 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 143 Milliarden Barrel

Kuwait
6 von 14

Der Finanz- und Ölminister Kuwaits: Anas Khaled Al-Saleh.

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 49 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 101 Milliarden Barrel

Vereinige Arabische Emirate
7 von 14

Der Energie- und Industrieminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail Mohamed Al-Mazrouei.

Jährliche Öl-Exporte (Wert): 52 Milliarden Dollar

Öl-Reserven: 98 Milliarden Barrel

Am Markt schossen die Cameron-Aktien nach Bekanntwerden der Pläne vorbörslich mehr als 40 Prozent auf 61,94 Dollar in die Höhe. Schlumberger bietet den Cameron-Aktionären pro Anteilsschein 66,36 Dollar - 14,44 Dollar in bar sowie 0,716 Aktien von Schlumberger. Das entspricht einer Prämie von 56,3 Prozent auf den Dienstags-Schlusskurs der Cameron-Aktie. Die Übernahme bewertet Cameron mit 12,74 Milliarden Dollar. Schlumberger-Papiere drehten nach anfänglichen Gewinnen ins Minus.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Schlumberger - US-Ölfeldausrüster übernimmt Rivalen

0 Kommentare zu "Schlumberger: US-Ölfeldausrüster übernimmt Rivalen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%