Energie

Solarworld
Volle Auslastung in den USA

Solarworld hat einen Großauftrag in den USA an Land gezogen. Dieser macht „mehr als fünf Prozent des Jahresumsatzes aus“. Konzernchef Asbeck freut es: Die Werke des Unternehmens seien „voll ausgelastet“.

DüsseldorfSolarworld hat nach Aussage von Konzernchef Frank Asbeck alle Hände voll zu tun. „Unsere Werke in den USA, Sachsen und Thüringen sind voll ausgelastet“, sagte der Manager am Mittwoch. Dabei könne Solarworld Preise über denen der asiatischen Konkurrenz durchsetzen. Während aber in Deutschland, dem einst größten Solarmarkt, die Nachfrage am Boden ist, boomt das Geschäft in den USA. Dort heimste Asbeck einen Großauftrag im Volumen von 65 Megawatt (MW) ein.

„Der Auftrag macht mehr als fünf Prozent des Jahresumsatzes aus“, erklärte Asbeck. 2015 peilt Solarworld Erlöse von über 700 Millionen Euro an. Die Lieferung sei für das kommende Jahr geplant und für einen Solarpark im Bundesstaat Oregon vorgesehen. „Wir freuen uns über diesen Auftrag, der bisher der größte einzelne Auftrag in den USA ist.“

Nach dem Niedergang in Deutschland und etlichen anderen Ländern Europas setzen viele Solarfirmen, neben Solarworld etwa auch Europas führender Solarmodulhersteller REC Solar, auf die USA. Beiden Unternehmen verkaufen inzwischen rund die Hälfte ihrer Produktion nach Übersee.

Deutschland war einst Solar-Weltmeister. In Spitzenzeiten wurden im Jahr Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von über acht Gigawatt (GW) neu errichtet. Doch angesichts ausufernder Kosten hat die Bundesregierung die staatliche Förderung zusammengestrichen. Im Erneuerbaren Energiengesetz (EEG) wurde ein Ausbauziel von nur noch zwei bis drei GW pro Jahr vereinbart, was aber bereits 2014 verfehlt wurde. In den ersten sieben Monaten 2015 wurden nach Angaben der Bundesnetzagentur rund 600 Megawatt (MW) auf Dächer und Felder geschraubt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%