Energie

Stahlproduzent Tata
Sieben Interessenten für Stahlwerke in Großbritannien

Der indische Tata-Konzern verkauft seine Stahlwerke in Großbritannien, knapp 12.000 Menschen sind dort beschäftigt. Es soll bereits sieben Interessenten geben, dabei fährt Tata mit seinen Stahlwerken hohe Verluste ein.

LondonFür die verlustbringenden Stahlwerke von Tata in Großbritannien gibt es dem Unternehmen zufolge sieben Interessenten. Das Unternehmen nannte am Dienstag keine Namen. Zwei potenzielle Käufer sind bereits bekannt – vor einer Woche hatte der multinationale Metallkonzern Liberty House des indischen Milliardärs Sanjeev Gupta eine Absichtserklärung angekündigt. Auch eine Gruppe von Managern bei Tata in Großbritannien kündigte unter dem Namen Excalibur Steel UK ein Angebot an.

Der indische Konzern Tata hatte Ende März den Verkauf seiner Werke mit noch knapp 12.000 Beschäftigten in Großbritannien angekündigt. Die britische Regierung versprach wenige Wochen später großzügige Hilfe in Höhe von hunderten Millionen Pfund bei einer Übernahme.

Bislang hat Tata für einen symbolischen Preis nur einen Käufer für die Langstahl-Produktion in Europa gefunden. Die britische Fondsgesellschaft Greybull Capital übernimmt Standorte in Großbritannien mit 4400 Mitarbeitern und ein Werk im französischen Hayange mit 400 Angestellten. Europas Stahlsektor leidet seit Jahren vor allem unter Billigimporten aus China. Tata soll allein mit dem Werk Port Talbot in Wales eine Million Pfund Verlust pro Tag machen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%