Tiefrote Jahreszahlen: SGL Carbon verschärft Sparkurs

Energie

Tiefrote Jahreszahlen
SGL Carbon verschärft Sparkurs

247 Millionen Euro Verlust im Jahr 2014: SGL Carbon steckt in der Krise. Vor allem Preisdruck aus China macht dem Konzern zu schaffen. Helfen soll ein scharfes Sparprogramm. Das dürfte auch Susanne Klatten freuen.
  • 0

BerlinDer Spezialgrafithersteller SGL will sich mit einem verschärften Sparkurs aus der Krise kämpfen. Angesichts tiefroter Zahlen im vergangenen Jahr sollen nun 240 Millionen Euro statt zuletzt 200 Millionen Euro eingespart werden, wie das Wiesbadener Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dadurch werde sich das Betriebsergebnis im laufenden Jahr signifikant verbessern. Der Umsatz soll demnach stabil bleiben.

Für 2014 bestätigte SGL den Ende Januar bekanntgegebenen vorläufigen Fehlbetrag von 247 Millionen Euro nach einem Verlust von 317 Millionen Euro 2013. Ein Großteil entfiel auf Wertberichtigungen bei der US-Luftfahrt- und Rüstungssparte Hitco, die der Konzern veräußern will. Hitco stellt unter anderem Strukturbauteile aus Carbon-Fasern für das Boeing-Langstreckenflugzeug 787 Dreamliner her.

Der Umsatz gab 2014 um sechs Prozent auf fast 1,34 Milliarden Euro nach. Vor allem das Geschäft mit Grafitelektroden für die Stahlindustrie gestaltet sich angesichts des hohen Preisdrucks durch „chinesische Überproduktion“ schwierig.

Dagegen erlöste SGL, dessen größte Aktionärin die Unternehmerin und Quandt-Erbin Susanne Klatten ist, mit der Herstellung von Spezialgrafitprodukten und Hochleistungsprodukten aus Carbon-Fasern, sowie Glas- und Aramid-Fasern etwas mehr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tiefrote Jahreszahlen: SGL Carbon verschärft Sparkurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%