Energie

Umbruch bei Bayer
Bayer will sich bis 2016 neue Struktur geben

Eine neue Struktur für Bayer: Ein Projektteam soll den deutschen Chemiekonzern nach Abspaltung der Kunststoff-Sparte bis 2016 neu aufstellen. Zukünftig will der Konzern sich vor allem auf drei Kern-Geschäfte fokussieren.
  • 0

Frankfurt/LeverkusenDer Bayer-Konzern bereitet sich auf die Zeit nach der Abspaltung seiner Kunststoff-Sparte vor. Bayer habe ein Projektteam zusammengestellt, das sich mit der künftigen Konzernstruktur nach der Abspaltung der Sparte MaterialScience befassen werde, sagte ein Sprecher des für sein Schmerzmittel Aspirin bekannten Unternehmens am Donnerstag.

Die neue Struktur solle bis 2016 stehen und ziele nicht auf einen Stellenabbau ab. „Wir erwarten, dass die Zahl der Arbeitsplätze in den kommenden Jahren weltweit und in Deutschland stabil bleiben wird.“

Bayer hatte im vergangenen September einen radikalen Umbau angekündigt. Der Konzern will sich von seinem weniger rentablen Kunststoff-Geschäft trennen. Dies soll über einen Börsengang geschehen. Der Konzern will sich auf Pharmaprodukte, Tiermedizin und Agrarchemie konzentrieren.

Diese Geschäftsbereiche agieren derzeit relativ autonom unter dem Bayer-Dach. Nun sollen „Grundstrukturen“ für die Zukunft erarbeitet werden, sagte der Sprecher. Die Belegschaft sei bereits informiert worden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umbruch bei Bayer: Bayer will sich bis 2016 neue Struktur geben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%