Energie

Umbruch bei Bayer Bayer will sich bis 2016 neue Struktur geben

Eine neue Struktur für Bayer: Ein Projektteam soll den deutschen Chemiekonzern nach Abspaltung der Kunststoff-Sparte bis 2016 neu aufstellen. Zukünftig will der Konzern sich vor allem auf drei Kern-Geschäfte fokussieren.
Kommentieren
Der Bayer-Konzern will sich bis 2016 eine neue Struktur geben. Quelle: dpa
Bayer AG

Der Bayer-Konzern will sich bis 2016 eine neue Struktur geben.

(Foto: dpa)

Frankfurt/LeverkusenDer Bayer-Konzern bereitet sich auf die Zeit nach der Abspaltung seiner Kunststoff-Sparte vor. Bayer habe ein Projektteam zusammengestellt, das sich mit der künftigen Konzernstruktur nach der Abspaltung der Sparte MaterialScience befassen werde, sagte ein Sprecher des für sein Schmerzmittel Aspirin bekannten Unternehmens am Donnerstag.

Die neue Struktur solle bis 2016 stehen und ziele nicht auf einen Stellenabbau ab. „Wir erwarten, dass die Zahl der Arbeitsplätze in den kommenden Jahren weltweit und in Deutschland stabil bleiben wird.“

Bayer hatte im vergangenen September einen radikalen Umbau angekündigt. Der Konzern will sich von seinem weniger rentablen Kunststoff-Geschäft trennen. Dies soll über einen Börsengang geschehen. Der Konzern will sich auf Pharmaprodukte, Tiermedizin und Agrarchemie konzentrieren.

So verdient Bayer sein Geld
Hauptversammlung Bayer
1 von 9

Bayer HealthCare - Umsatz: 18,92 Milliarden Euro

Die Arzneimittelsparte ist immer noch der größte Umsatzbringer für den Konzern, 56.000 Mitarbeiter sind in dieser Sparte angestellt. Weltweit ist Bayer bekannt für die Schmerztablette Aspirin. Doch auch Tiermedizin (Animal Health), verschreibungspflichtige Arzneimittel (Pharmaceuticals) und medizinisches Gerät wie Blutzuckermessgeräte (Medical Care) werden diesem Unternehmensbereich zugerechnet.

Bayer Bilanz
2 von 9

Allein 11,1 Milliarden Euro verdient Bayer dabei mit verschreibungspflichtigen Mitteln, Umsatztreiber sind unter anderem das Krebsmittel Nexavar und Betaferon, das bei Multipler Sklerose eingesetzt wird. Die Entwicklung neuer Mittel lässt sich der Konzern einiges kosten. Im Jahr 2013 wurden rund zwei Milliarden Euro in die Forschung investiert.

2006-8972_DE_861916AD85121AFBC1257213003E2765
3 von 9

Bayer MaterialScience - Umsatz: 11,24 Milliarden Euro

Die Kunststoffsparte des Konzerns macht zwar einen hohen Umsatz, der Gewinn fiel im Jahr 2013 mit 429 Millionen Euro allerdings schmal aus. Darum will sich der Konzern nun langsam aus diesem Geschäft verabschieden. Unterteilt wird die Sparte in die Geschäftsbereiche Polyurethanes, Polycarbonates und Spezialkunststoffe.

Bayer AG
4 von 9

Hauptsitz von Bayer MaterialScience ist Leverkusen. Allerdings ist die Mitarbeiterzahl der Sparte schon im Jahr 2013 leicht auf 14.300 Mitarbeiter geschrumpft.

BCS_2014_pk_7_DE_04BF3C0087C0EE2CC1257D550050EB5C
5 von 9

Bayer CropScience - Umsatz: 8,82 Milliarden Euro

Dafür wächst die Agrarsparte von Bayer derzeit rasant und kann allein 2013 einen Gewinn von 2,25 Milliarden Euro ausweisen. Unterteilt wird dieser Geschäftsbereich in Pflanzenschutz, Samen und Umweltwissenschaft.

Hauptversammlung Bayer - Proteste
6 von 9

Immer wieder gerät der Konzern wegen seiner Forschungen allerdings auch in die Kritik. Tierschützer verlangen von Bayer, in der Forschung künftig auf Tierversuche zu verzichten.

BTS-2_DE_3FAA6F431AF42B9FC12572140066A9E8
7 von 9

Bayer Technology Services

Neben den drei großen Sparten des Konzerns betreibt Bayer auch eine eigene Technikabteilung, um technologische Lösungen für Anlagen und Produkte zu erarbeiten. 2.350 Mitarbeiter arbeiten in diesem Bereich.

Diese Geschäftsbereiche agieren derzeit relativ autonom unter dem Bayer-Dach. Nun sollen „Grundstrukturen“ für die Zukunft erarbeitet werden, sagte der Sprecher. Die Belegschaft sei bereits informiert worden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Umbruch bei Bayer: Bayer will sich bis 2016 neue Struktur geben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%