Energie

Wingas Deutsche Gazprom-Tochter wechselt Führung aus

Die deutsche Gazprom-Tochter Wingas tauscht ihre Führung kurzfristig aus. Warum die Manager gehen müssen, bleibt unklar.
Kommentieren
Wingas bekommt eine neue Geschäftsführung. Diese kommt von Mutterkonzern Gazprom. Quelle: dpa
Gazprom-Tochter

Wingas bekommt eine neue Geschäftsführung. Diese kommt von Mutterkonzern Gazprom.

(Foto: dpa)

DüsseldorfBei der vom russischen Gazprom-Konzern kontrollierten Gashandelsgesellschaft Wingas ist kurzfristig die Führung ausgetauscht worden. Die Geschäftsführer Dmitry Kotulskiy, Ludwig Möhring und Vitaly Vasiliev seien nicht mehr im Amt, war am Freitag auf der Internetseite des Kasseler Konzerns zu lesen. Als Nachfolger seien mit Wirkung zum 9. Februar Lavrenty Pilyagin und Slawa Margulis bestellt worden.

Die Hintergründe blieben in dem Hinweis vom 8. Februar und auch auf Nachfrage zunächst offen. Wingas beliefert Stadtwerke, Versorger und Industriebetriebe mit Erdgas und gehört neben RWE, Uniper und der VNG zu den größten Gashändlern in Deutschland.

Pilyagin und Margulis sind Prokuristen bei Gazprom Germania. Der russische Mutterkonzern hatte 2015 von der BASF-Tochter Wintershall die restlichen Wingas-Anteile übernommen und ist seitdem Alleineigentümer. Möhring war seit 2010 Geschäftsführer des Unternehmens. Er hatte sich auch in der Öffentlichkeit immer wieder für die Interessen der Gaswirtschaft stark gemacht, so erst vor wenigen Tagen anlässlich der Energiemesse „E-world Energy & Water“ in Essen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wingas: Deutsche Gazprom-Tochter wechselt Führung aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%