Untersuchung
Mehr Geld für Aufsichtsräte

Für die Kontrolleure der Dax-Konzerne ist das abgelaufene Geschäftsjahr höchst erfolgreich gewesen. Sie steigerten ihre Bezüge im Schnitt zweistellig. Im Vergleich mit Kollegen aus den Nachbarländern sind sie aber Geringverdiener.

DÜSSELDORF. Die Aufsichtsräte der führenden deutschen Unternehmen haben für das Geschäftsjahr 2004 im Durchschnitt elf Prozent mehr Tantiemen eingestrichen als im Vorjahr. Im Schnitt verdienten die Aufsichtsratsvorsitzenden der 30 Dax-Unternehmen fast 200 000 Euro. Die Vergütungssummen haben nach Einschätzung der Unternehmensberatung Towers Perrin damit ein international konkurrenzfähiges Niveau erreicht. In Europa werden Aufsichtsratschefs mit bis zu 700 000 Euro entlohnt.

Seit 2002, als Towers Perrin die jährliche Untersuchung erstmals durchführte, stieg die Vergütung der Aufsichtsratschefs um 50 Prozent, erläuterte Towers-Perrin-Deutschlandchef Michael Kramarsch. Zum Vergleich: Allein im vergangenen Jahr sind die Nettogewinne der Dax-Firmen um 83 Prozent gestiegen.

 Was die Dax-Aufsichtsräte verdienen. Die komplette Rangliste.



 Interview mit Peer Michael Schatz, Vorstandschef des Biotech-Unternehmens Qiagen: "Es wird immer schwieriger, gute Aufsichtsräte zu finden"

Erheblich an Bedeutung gewonnen hat die feste Vergütung der Kontrolleure. Fixgehälter stiegen für das Geschäftsjahr 2004 um rund 30 Prozent, variable Anteile dagegen fielen um etwa 26 Prozent. Damit sei die Gehaltsstruktur der Konzernkontrolleure jetzt "deutlich ausgewogener", sagt Kramarsch. Aktionärsschützer begrüßen diese Entwicklung: "Aufsichtsräte sollten unabhängig von Erfolgskennziffern vergütet werden", meint Klaus Nieding von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz.

Zuletzt hatte es immer wieder Kritik an der Aufsichtsratsentlohnung gegeben. Grund waren insbesondere Vergütungsmodelle, die an die Dividendenentwicklung gekoppelt sind. Das führte bei einigen Konzernen wegen der stark gestiegenen Ausschüttung zur Explosion der Aufsichtsratsbezüge. Für Kramarsch setzt die Dividende einen "falschen Anreiz", weil sie nur in einem indirekten Zusammenhang mit dem Erfolg eines Unternehmens stehe. Die Dividendentantieme wird nur noch von 62 Prozent der Dax-Konzerne benutzt, ein Jahr zuvor waren es noch 79 Prozent.

Seite 1:

Mehr Geld für Aufsichtsräte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%