Handel + Dienstleister

_

Billigstrom: Flexstroms Wachstumspläne gescheitert

exklusivMit Dumpingpreisen hat der Berliner Stromhändler Flexstrom mehr als 500.000 Kunden gewonnen. Jetzt liegt Flexstrom mit tausenden von Kunden im Clinch – und das Geld wird knapp.

Weniger Neukunden an der Steckdose: Das Wachstum beim Stromhändler Flexstrom ist zum Erliegen gekommen. Quelle: dpa
Weniger Neukunden an der Steckdose: Das Wachstum beim Stromhändler Flexstrom ist zum Erliegen gekommen. Quelle: dpa

BerlinNach der fehlgeschlagenen Millionen-Anleihe plagen den Billigstromanbieter Flexstrom nun Finanzierungsprobleme. Nach Recherchen des Handelsblattes ist das Wachstum des Berliner Unternehmens zum Erliegen gekommen. Sowohl in seinem Stammgeschäft mit Billigstrom als auch mit der erst kürzlich erworbenen Strommarke „Optimal Grün“ gingen im ersten Halbjahr 2012 massiv Kunden verloren.

Anzeige

Nur durch die 50.000 neuen Kunden der frisch gegründeten und stark beworbenen Öko-Marke „Löwenzahn“ konnte die Kundenzahl in der Gruppe ungefähr gehalten werden. Sie stieg insgesamt von 562.000 auf 570.000. Ziel von Flexstrom war es aber, schon 2015 auf 1,2 Millionen Kunden zu kommen.

Nach Handelsblatt-Bericht Flexstrom legt geplante Anleihe auf Eis

Wegen seiner Zahlungsmoral steht der Energievertrieb Flexstrom unter Beobachtung großer Stromkonzerne.

Die Angaben stammen aus dem Prospekt für die Anleihe, mit der Flexstrom in der vergangenen Woche am Finanzmarkt scheiterte. Flexstrom wollte 35 Millionen Euro einsammeln, musste das Vorhaben aber einstellen, nachdem Zahlungsrückstände bei diversen Netzbetreibern bekannt geworden waren. Flexstrom nannte zu hohe Rechnungen der Netzbetreiber, zum Beispiel Vattenfall, als Grund für die schleppende Zahlung. Dies wiederum dementierte Vattenfall heftig.

Wer die Strompreise am stärksten erhöht

  • Berechnung

    Strompreiserhöhungen ab Januar 2013, Preise auf Grundlage eines Durchschnittsverbrauches von 5.000 kWh / Jahr.

    Stand: 26.11.2012, Quelle: check24.de

  • Platz 6

    Versorger: Infra Fürth GmbH
    Tarif: infra grundversorgung HH
    Bundesland: Bayern
    Alter Preis: 1.361,03 Euro
    Neuer Preis: 1.618,53 Euro
    Differenz in Euro: 257,50 Euro
    Differenz in Prozent: 18,92 %

  • Platz 5

    Versorger: EMB Energieversorgung Miltenberg-Bürgstadt GmbH & Co. KG
    Tarif: Grund- und Ersatzversorgung HH
    Bundesland: Bayern
    Alter Preis: 1.238,82 Euro
    Neuer Preis: 1.474,82 Euro
    Differenz in Euro: 236,00 Euro
    Differenz in Prozent: 19,05 %

  • Platz 4

    Versorger: Stadtwerke Borken/Westf. GmbH
    Tarif: Strom Basis HH
    Bundesland: Nordrhein-Westfalen
    Alter Preis: 1.213,50 Euro
    Neuer Preis: 1.445,50 Euro
    Differenz in Euro: 232,00 Euro
    Differenz in Prozent: 19,12 %

  • Platz 3

    Versorger: Stadtwerke Straubing Strom und Gas GmbH
    Tarif: Grund- und Ersatzversorgung HH
    Bundesland: Bayern
    Alter Preis: 1.204,76 Euro
    Neuer Preis: 1.435,26 Euro
    Differenz in Euro: 230,50 Euro
    Differenz in Prozent: 19,13 %

  • Platz 2

    Versorger: Elektrizitätsvereinigung Böbing
    Tarif: Grundversorgung Eintarif
    Bundesland: Bayern
    Alter Preis: 1.298,31 Euro
    Neuer Preis: 1.548,31 Euro
    Differenz in Euro: 250,00 Euro
    Differenz in Prozent: 19,26 %

  • Platz 1

    Versorger: Stadtwerke Plattling
    Tarif: Grund- und Ersatzversorgung HH
    Bundesland: Bayern
    Alter Preis: 1.140,76 Euro
    Neuer Preis: 1373,76 Euro
    Differenz in Euro: 233 Euro
    Differenz in Prozent: 20,42 %

Zum Teil widerspricht sich das Unternehmen sogar selbst. In der jüngsten Börsenmitteilung von Ende Oktober behauptete Flexstrom zum Beispiel, die neue Öko-Marke „Optimal Grün“ stehe für „deutliches Kundenwachstum“. Wenige Tage später offenbarte der Anleihe-Prospekt für „Optimal Grün“ im ersten Halbjahr 2012 einen Kundenschwund von 35 Prozent.

Stromtarif-Vergleich In welchen Städten der Wechsel lohnt

  • Stromtarif-Vergleich: In welchen Städten der Wechsel lohnt
  • Stromtarif-Vergleich: In welchen Städten der Wechsel lohnt
  • Stromtarif-Vergleich: In welchen Städten der Wechsel lohnt
  • Stromtarif-Vergleich: In welchen Städten der Wechsel lohnt

In der Börsenmitteilung wird Vorstand Robert Mundt darüber hinaus mit den Worten zitiert, Flexstrom zeichne sich durch „ein hohes Kundenvertrauen“ aus. Tatsächlich aber liegt Flexstrom mit tausenden von Kunden im Clinch – rund ein Viertel aller 14.000 Beschwerden vor der Schlichtungsstelle Energie entfallen auf Flexstrom. Zum Vergleich: Großkonzerne wie RWE, Eon oder Vattenfall zählen teilweise weniger als zehn Beschwerden.

  • 04.12.2012, 21:03 Uhrmitt.h

    Ich empfehle euch alle Beschwerden noch einmal auf der offiziellen Facebook-Seite zu schreiben. Ihr könnt dort auch sehen, wievielen Betroffenen es wie euch geht.

  • 30.11.2012, 11:28 Uhrblack

    Nachtrag: Jahresandabrechnung liegt mittlerweile vor ( nachdem ich sie mit Fristsetzung angemahnt habe ); 300 Euro Guthaben...auszuzahlen nach 6 Wochen - schon klar ne?
    Dafür kam heute die Quartalsabbuchung von 146,- Euro; die habe ich gleich zurückgehen lassen....darf ja gerne verrechnet werden...

  • 28.11.2012, 14:27 Uhronlineonkel

    Die meisten "Abbuchungen" bei Flexstrom, also die Jahreszahlung, lassen die sich schon seit geraumer Zeit per Überweisung tätigen. Dann kann man ncihts zurück holen. Wer aber trotzdem Abbuchung hat, kann auch nach 6 Wochen noch zurück holen. wissen nur viele nciht. einfach angeben, habe dies erst nach dem letzten kontoauszug gesehen. dass kan durchaus auch ein halbes Jahr zurück liegen, die abbuchung.

  • Die aktuellen Top-Themen
Klaas Heufer-Umlauf im Interview: „Man kann nicht im stillen Kämmerlein verharren“

„Man kann nicht im stillen Kämmerlein verharren“

Mit seinem Kumpel Joko macht Klaas Heufer-Umlauf Fernsehen für die junge Generation. Im Interview spricht er über starre Medienfirmen, die neue TV-Nutzung, Konkurrenz durch Amazon und Feedback aus dem Internet.

Devisen-Manipulationen: Deutsche Bank soll 5,1 Milliarden Euro zahlen

Deutsche Bank soll 5,1 Milliarden Euro zahlen

Im Skandal um mögliche Devisenmarkt-Manipulationen dürfte die Deutsche Bank eine drastische Strafe erwarten: Mit 5,1 Milliarden Euro müsste sie die größte Einzelstrafe zahlen. Das ergab eine Studie der Citigroup.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.