Handel + Dienstleister

_

Insiderbericht: US Airways und American-Airlines-Mutter stehen offenbar kurz vor Fusion

Noch in den nächsten zwei Wochen soll ein Fusionsdeal von US Airways und AMR abgeschlossen werden, sagen Insider. Wichtige Details der Megafusion sind aber offenbar noch unklar.

Schon lange wird von einer Fusion geredet, bald könnte es soweit sein. Quelle: Reuters
Schon lange wird von einer Fusion geredet, bald könnte es soweit sein. Quelle: Reuters

New YorkDie US-Fluggesellschaft US Airways und der Mutterkonzern der insolventen American Airlines AMR stehen offenbar kurz vor Abschluss ihrer Fusionsverhandlungen. Eine Einigung sei in den kommenden zwei Wochen möglich, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Freitag.

Anzeige

Verhandelt werde vor allem noch über die Bewertung der Unternehmen und die Managementstruktur. Die Gespräche könnten aber auch noch scheitern, hieß es. US Airways lehnte eine Stellungnahme ab. Ein AMR-Sprecher sagte, das Unternehmen könne zum Stand der Diskussionen keine Auskünfte geben.

Länderranking Wo die Luftfahrt wächst

  • Länderranking: Wo die Luftfahrt wächst
  • Länderranking: Wo die Luftfahrt wächst
  • Länderranking: Wo die Luftfahrt wächst
  • Länderranking: Wo die Luftfahrt wächst

Der Verwaltungsrat von AMR soll sich noch diese Woche für ein Update zu den Verhandlungen treffen, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters. Angeblich wegen zu hoher Personalkosten hat AMR im November 2011 Konkurs angemeldet. Noch sei der Restrukturierungsplan ohne Fusion nicht vom Tisch, heißt es.

Kommt die Fusion zustande, entsteht die weltgrößte Airline. Die beiden Anbieter könnten sich so besser gegen die größere Konkurrenz von Delta Airlines und United Continental durchsetzen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Geschenke für Haustiere: Ein Halsband für 249 Euro

Ein Halsband für 249 Euro

Nicht nur Kinder und Freunde können an Heiligabend auf eine schöne Überraschung hoffen. Immer mehr Tierfreunde beschenken auch ihre Hunde, Katzen, Vögel oder Meerschweinchen. Das kurbelt das Geschäft vieler Firmen an.

Daimler-Finanzvorstand: „Konzern für Kartellverfahren gwappnet“

„Konzern für Kartellverfahren gwappnet“

Das Kartellverfahren der EU-Kommission gegen Daimler läuft noch. Doch der Konzern hat sich bereits auf den Ernstfall vorbereitet: Der Finanzvorstand informiert über die Höhe der Rückstellungen.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.