Handel + Dienstleister

Diskussion: Kommentare zu: Ostdeutsche kaufen lieber bei Netto als Aldi

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online

Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.


Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

  • 23.01.2013, 12:58 UhrKarin

    Können Journalisten auch mal eine Überschrift ohne falsche Suggestion schreiben?!

    "Netto hat über 4000 Filialen und ist in Ostdeutschland stark vertreten. Die dort ebenfalls vertretene Kette Aldi Nord hat deutschlandweit über 2500 Filialen, davon etwa 750 in den fünf östlichen "

    Schon alleine wegen der Anzahl von Netto-Discountern gehen rein rechnerisch viel mehr Ostdeutsche da einkaufen.

    Warum kaum noch einer bei LIdl einkauft liegt am schlechten Image des Konzerns! Manchmal tut der Verbraucher auch das richtige!

  • 23.01.2013, 14:15 UhrGandhi

    es gibt zudem 2 verschiedene "Nettos" in good old germany.
    die eine zentrale ist ist maxhütte, die andere, unabhängig von der ersteren, in stavenhagen.
    liebes hb, bitte etwas genauer !

  • 24.01.2013, 00:10 UhrFindeisen

    Welcher Netto ist denn eigentlich gemeint? Der schwarze Netto oder der rote Netto?
    Der schwarze Netto ist in Westdeutschland ja kaum bis gar nicht vertreten.

  • 24.01.2013, 00:24 UhrBrutto

    Laut eigener Homepage www.netto.de beschäftigt der Discounter Netto in Deutschland ca. 4000 Mitarbeiter. Da muss ich die im Artikel genannte Zahl von über 4000 Filialen doch sehr stark anzweifeln! Oder auf welches Gebiet bezieht sich diese Angabe?

  • Die aktuellen Top-Themen
Aktie unter Druck: Deutsche Bank prüft Kapitalerhöhung

Deutsche Bank prüft Kapitalerhöhung

Deutschlands größtes Geldhaus hinkt bei der Kapitalausstattung hinterher. Nach Handelsblatt-Informationen denken Jain und Fitschen deshalb über eine Kapitalerhöhung nach. An der Börse kommen die Pläne nicht gut an.

Satya Nadella: Guter Start für den neuen Microsoft-Chef

Guter Start für den neuen Microsoft-Chef

Microsoft-Chef Satya Nadella hat zum ersten Mal seit Amtsantritt Zahlen vorgelegt und gleich die Erwartungen übertroffen. Der Neue krempelt den Laden um und setzt seine Hoffnungen vor allem auf einen Bereich.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.

  • Statistiken zum Thema Unternehmen