Handel + Dienstleister

_

Kehrtwende: Grube rechnet mit Rekordergebnis für die Bahn

Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube kann gute Nachrichten verkünden: Sein Unternehmen macht soviel Gewinn wie noch nie. Insbesondere im Gütergeschäft scheint der Konzern eine Wende eingeleitet zu haben.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG Rüdiger Grube. Quelle: dapd
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG Rüdiger Grube. Quelle: dapd

Hamburg/ BerlinDie Deutsche Bahn hat nach den Worten ihres Vorstandschefs Rüdiger Grube 2012 ein Rekordergebnis eingefahren. „Die DB AG wird 2012 wieder ein gutes Ergebnis abliefern, das beste in der Geschichte der Deutschen Bahn“, sagte Grube der „Deutschen Verkehrs-Zeitung“.

Anzeige

Zudem wird der Güterverkehr auf der Schiene schwarze Zahlen schreiben. „Für das Geschäftsjahr 2012 haben wir beim Schienengüterverkehr den Turnaround geschafft“, sagte Grube. „Das Ergebnis von DB Schenker Rail Deutschland hat sich um über 80 Millionen Euro verbessert.“ Damit werde die Sparte einen Gewinn von 17 Millionen Euro abliefern.

Der Bahn-Konzern hatte 2011 knapp 38 Milliarden Euro Umsatz und einen Überschuss von rund 1,3 Milliarden Euro ausgewiesen.

Die Bahn in Zahlen

  • Umsatz

    Die Deutsche Bahn verbuchte im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 19,5 Milliarden Euro (18,9 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum). Insgesamt kam die Bahn 2011 auf einen Umsatz von 37,90 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor waren es 34,41 Milliarden Euro.

  • Gewinn vor Zinsen und Steuern

    Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) beträgt 1,3 Milliarden Euro (1,1 Milliarden Euro).

  • Halbjahresergebnis

    Halbjahresergebnis: 794 Millionen Euro (648 Millionen Euro).

  • Mitarbeiter zum Jahresende

    Genau 284.319 hatte der Staatskonzern zum Jahresende 2011. Das waren gut 8000 mehr als ein Jahr zuvor. Mitarbeiter zum 30. Juni: 286 215 (30. Juni 2011: 284 319).
    .

  • Fahrgäste Bahnverkehr pro Tag

    Fahrgäste Bahnverkehr im ersten Halbjahr: mehr als 1,0 Milliarde (973 Millionen). 2011 fuhren täglich rund 5,43 Millionen Menschen mit der Deutschen Bahn. 2010 waren es noch rund 5,34 Millionen.

  • Personenverkehr

    Die Züge der Bahn legten im vergangenen Jahr 79,2 Milliarden Personenkilometer zurück. Ein wenig mehr als ein Jahr zuvor (78,6 Milliarden Personenkilometer).

  • Beförderte Güter im Schienenverkehr

    Beförderte Güter im Schienenverkehr: 202,3 Millionen Tonnen (207,8 Millionen Tonnen).

  • Schienennetz

    Das Schienennetz der Deutschen Bahn ist weiter geschrumpft. 2011 waren es nur noch 33.576 Kilometer. Ein Jahr zuvor gab es noch 33.723 Kilometer Schiene.

Das Ergebnis von DB Schenker Rail Deutschland habe sich um über 80 Millionen Euro verbessert. Damit werde die Schienengüterverkehrssparte einen Gewinn von 17 Millionen Euro abliefern.

Einem Börsengang erteilte Grube abermals eine Absage. „Wäre der Börsengang 2008 geglückt, hätten wir einen Börsenprospekt machen müssen. Darin hätte nichts gestanden von S-Bahn Berlin, nichts von Achsenbruch, nichts von den Lieferproblemen. Und wir hätten einen Rechtsstreit nach dem anderen“, wird der Bahnchef zitiert. „Das Thema Börsengang ist für mich kein Thema und ich würde ihn unserem Eigentümer zurzeit auch nicht empfehlen.“

  • 18.02.2013, 20:39 Uhrgoldi53

    Im Eingangstrailer muss es nicht 38 Mio. € sondern Mrd. € heißen!

  • Die aktuellen Top-Themen
Krisengebiet: Lufthansa setzt Flüge über Irak nicht aus

Lufthansa setzt Flüge über Irak nicht aus

Nach dem mutmaßlichen Abschuss einer Malaysa-Airlines-Maschine reagieren Airlines nervös auf Berichte über mögliche Gefahren. Viele Fluglinien machen etwa einen großen Bogen um den Irak. Die Lufthansa gehört nicht dazu.

Übernahme von Secusmart: Blackberry kauft „Merkel-Phone“

Blackberry kauft „Merkel-Phone“

Spektakuläre Übernahme in der Smartphone-Branche: Der angeschlagene Handyhersteller Blackberry kauft den Spezialisten Secusmart, der auch das Handy der Kanzlerin verschlüsselt. Das könnte Vorteile für beide Seiten haben.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.