Handel + Dienstleister

_

Kommunikationsagentur BBDO: „Stagnation ist nicht unser Ziel“

exklusivDeutschlands größte Kommunikationsagentur BBDO will weiter wachsen. Das wird nicht leicht, meint Agenturchef Lotze. Er spricht von einem harten Verdrängungswettbewerb in der Branche.

Heißluftballons mit Werbung: Die Agentur BBDO will weiter wachsen. Quelle: dpa
Heißluftballons mit Werbung: Die Agentur BBDO will weiter wachsen. Quelle: dpa

DüsseldorfBBDO, Deutschlands größte Kommunikationsagentur, will in diesem Jahr stärker wachsen als der Markt. „Stagnation ist nicht unser Ziel“, sagte Frank Lotze, Vorstandschef von BBDO Germany, im Interview mit dem Handelsblatt. „Wir wollen auch 2013 erneut stärker als der Markt wachsen.“ Im vergangenen Jahr lag das Umsatzwachstum von BBDO bei 6,4 Prozent, während die deutsche Agenturbranche im Schnitt 4,5 Prozent wuchs. Konkrete Geschäftszahlen nennt die Agentur, die zum US-Werbekonzern Omnicom gehört, aufgrund von Holdingvorgaben nicht.

Anzeige

Dabei wird es in diesem Jahr nicht leicht sein, sich dieses Wachstum zu sichern. Denn: „Die Budgets der Unternehmen wachsen nicht, sie sind deshalb stark umkämpft“, sagte Lotze. Der Agenturchef spricht von einem harten Verdrängungswettbewerb, in dem er allerdings die Position seiner Agentur als stark beschreibt: „BBDO ist ein Verdränger.“

Ranking Welche Firmen am meisten für Werbung ausgeben

  • Ranking: Welche Firmen am meisten für Werbung ausgeben
  • Ranking: Welche Firmen am meisten für Werbung ausgeben
  • Ranking: Welche Firmen am meisten für Werbung ausgeben
  • Ranking: Welche Firmen am meisten für Werbung ausgeben

Gerüchten, wonach er in der eigenen US-Holding unter Druck stehe, erteilte er eine Absage: „Das ist völliger Unsinn.“ Er habe, seitdem er vor drei Jahren das Amt angetreten habe, etwa zehn neue große Kunden pro Jahr hinzugewonnen. „Feste langfristige Mandate, nicht bloß kleinere Projekte.“

Der BBDO-Chef äußerte sich in dem Interview außerdem zu dem umstrittenen Logo für die Stadt Düsseldorf. Kritiker hatten bei der Vorstellung Ende vergangenen Jahres moniert, dass es dieses Zeichen bereits in anderen Kontexten gebe. „Das Logo unserer Düsseldorfer Agentur ist kein Plagiat, sondern ein einfaches Zeichen, ein lächelndes D mit einem Doppelpunkt davor“, sagte dagegen Lotze.

Werbebranche

Ein sogenanntes Emoticon sei nicht einfach im Sinne von tumb, sondern es sei clever, „weil es alles sagt“. Entscheidend sei für ihn, dass das Zeichen für Düsseldorf angemeldet wurde und als Teil einer Kampagne für Düsseldorf so umgesetzt wird.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
Apple: IPhone auf Rekordfahrt: Icahn hält Apple-Aktie für Schnäppchen

Icahn hält Apple-Aktie für Schnäppchen

Apple fährt weiter auf der Siegerstraße. Das iPhone bricht alle Rekorde, aber es gibt auch Probleme. Der Aktienkurs kommt nicht richtig vom Fleck – und das, obwohl Großinvestor Carl Icahn über alle Maßen schwärmt.

Christophe de Margerie: Total-Chef bei Flugzeugunfall getötet

Total-Chef bei Flugzeugunfall getötet

Der Chef des französischen Ölkonzerns Total ist bei einem Flugzeugunfall in Moskau ums Leben gekommen. Dabei handelte es sich nicht um einen Absturz, sondern um einen Zusammenprall – aber nicht mit einem Flugzeug.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.