Handel + Dienstleister

_

Markit-Umfrage: Dienstleister legen wieder zu

Die Dienstleistungsbranche ist wieder zurück in der Wachstumsspur, wie der neueste Einkaufsmanagerindex des Markit-Instituts ergibt. Dennoch wird die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal wohl geschrumpft sein.

Die Dienstleistungsbranche konnte wieder Wachstum verzeichnen. Quelle: dpa
Die Dienstleistungsbranche konnte wieder Wachstum verzeichnen. Quelle: dpa

BerlinDen deutschen Dienstleistern ist nach viermonatiger Durststrecke die Rückkehr zu Wachstum gelungen. Der Einkaufsmanagerindex kletterte im Dezember um 2,3 auf 52,0 Punkte, teilte das Markit-Institut am Freitag zu seiner Umfrage unter 500 Unternehmen mit. Damit liegt das Barometer erstmals seit Juli wieder über der Marke von 50 Zählern, ab der es ein Wachstum signalisiert. "Die Dienstleister konnten den größten Geschäftszuwachs seit April 2012 verzeichnen", sagte Markit-Ökonom Tim Moore.

Anzeige

Dennoch blieb das Barometer unter seinem langjährigen Durchschnittswert von 52,9 Punkten. "Einer der Hauptgründe hierfür war die relativ geringe Zahl an Neu- und Folgeaufträgen", sagte Moore. "Diese waren auch dafür verantwortlich, dass die Dienstleister ihre Auftragspolster weiter abbauten und der Beschäftigungszuwachs im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2012 sehr bescheiden ausfiel."

Die Erholung der Dienstleister dürfte aber nicht verhindern, dass die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal geschrumpft ist. Darauf deutet vor allem die Entwicklung der Industrie hin: Deren Einkaufsmanagerindex verharrte im Dezember mit 46,0 Zählern deutlich unter der Wachstumsschwelle.

 

  • 04.01.2013, 18:36 UhrNachwuchs

    Wann produzieren wir endlich? Nur Dienstleistung? Ich fege Dir den Hof und Du fegst dafür meinen Hof. Wo ist da die Wertschöpfung?

  • Die aktuellen Top-Themen
Angeschlagener Regional-Airport: Chaos gipfelt in Insolvenz des Flughafens Lübeck

Chaos gipfelt in Insolvenz des Flughafens Lübeck

Vor einem Jahr wurde Mohamad Rady Amar als großer Retter des Airports Lübeck gefeiert. Vor kurzem tauchte der Ägypter ab. Ein Notgeschäftsführer wurde bestellt, der sogleich die Insolvenz beantragt hat.

Geplanter Milliardenzukauf : General Electric buhlt um TGV-Hersteller Alstom

General Electric buhlt um TGV-Hersteller Alstom

Der US-Industriekonzern General Electric buhlt um Alstom. Der Zukauf des französischen Zugherstellers soll rund 13 Milliarden Dollar kosten. Das Geschäft wäre ein direkter Seitenhieb gegen den Rivalen Siemens.

„Best Lawyers“-Datenbank Die Top-Wirtschaftsanwälte weltweit

Finden Sie für jeden Fall den Richtigen: Der US-Verlag Best Lawyers hat nach der Methode „Anwalt empfiehlt Anwalt“ zusammengetragen, welche Kanzleien für welches Fachgebiet bei der eigenen Profession hoch im Kurs stehen.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.