Handel + Dienstleister

_

Vor dem Machtwechsel: Die Schwächen von Hochtief

Heute tagt der Aufsichtsrat des Baukonzerns Hochtief. Die Mitarbeiter fürchten, dass der spanische Großaktionär ACS die Kontrolle übernimmt und der künftige Chef ein Kürzungsprogramm durchdrückt. Hochtiefs Schwächen.

Bild 1 von 10

Der Aufsichtsrat von Hochtief entscheidet heute in Essen über den Austausch seiner Führungsmannschaft. Es gilt als beschlossen, dass Vorstandschef Frank Stieler seinen Stuhl räumt, um Platz zu machen für den bisherigen COO Marcelino Fernández Verdes (Bild). Auch Aufsichtsratschef Manfred Wennemer plant, sein Aufsichtsratsmandat „aus persönlichen Gründen“ niederzulegen.

Bild: SAP/dpa