Handel + Dienstleister

_

Werbung: Wer nicht mehr lügen darf

In der Vergangenheit hat es bereits viele Fälle gegeben, in denen die Verbraucher für dumm verkauft wurden. Welche Werbeslogans wegen Irreführung bereits verboten wurden.

von Dana HeideBild 1 von 7

Bekannt für seine Kritik an Lebensmittelherstellern, die nicht halten, was sie versprechen, ist die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch. Im vergangenen Jahr rief sie dazu auf, gegen die „Puten Cervelatwurst“ vom Geflügelwurst-Hersteller Gutfried zu protestieren. Der Grund: Die vermeintliche Geflügelwurst bestand zu knapp der Hälfte aus Schweinefleisch. Zu erkennen war das im Kleingedruckten auf der Rückseite. Nach fast 10.000 Verbraucher-beschwerden besteht die Putenwurst nun tatsächlich auch zu 100 Prozent aus Pute.