13,6 Prozent mehr Gewinn
Baumarktriese Home Depot erobert kräftig Marktanteile

Home Depot, der weltgrößte Betreiber von Heimwerkermärkten, hat von dem starken Frühjahrsgeschäft in Nordamerika profitiert. Das US-Unternehmen hat auch sein Sortiment ausgeweitet und in Nordamerika expandiert.

HB ATLANTA. Home Depot steigerte den Gewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/06 um 13,6 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (984 Mill. Euro) oder 57 (Vorjahresvergleichszeit: 49) Cent je Aktie, wie das Unternehmen mit Sitz in Atlanta am Dienstag bekanntgab. Der Umsatz erhöhte sich in dem am ersten Mai beendeten Dreimonatsabschnitt um 8,1 Prozent auf 19 Milliarden Dollar.

Als Grund für den Zuwachs auf 1,24 Milliarden Dollar nannte das Unternehmen am Dienstag in Atlanta einen gestiegenen Marktanteil. Auch der Umsatz im Dienstleistungs-Geschäft sei kräftig gewachsen und der durchschnittliche Umsatz pro Kundenbesuch um 5,7 Prozent auf 58,25 Dollar geklettert.

Home Depot eröffnete im ersten Quartal 21 Geschäfte und hat zur Zeit insgesamt 1911 Geschäfte in den USA, Kanada und Mexiko und beschäftigt 325 000 Mitarbeiter. Home Depot will auch in den chinesischen Markt vorstoßen. Die Gesellschaft will die Immobilien von 15 Expo-Design-Zentren verkaufen und die Geschäfte später schließen. Die restlichen 34 dieser Geschäfte seien profitabel und sollen weiter betrieben werden.

Home Depot erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg von neun bis zwölf Prozent. Der Gewinn pro Aktie dürfte um zehn bis 14 Prozent zulegen.

Vorbörslich legten die Aktien von Home Depot am Dienstag rund zwei Prozent zu. Am Montag hatten sie den Handel an der Wall Street mit 37,37 Dollar beendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%