150 Flüge mussten gestrichen werden: Bush-Besuch: Lufthansa geht von Millionenschaden aus

150 Flüge mussten gestrichen werden
Bush-Besuch: Lufthansa geht von Millionenschaden aus

Die Deutsche Lufthansa schätzt ihren Schaden durch Flugbeschränkungen während des Besuchs von US-Präsident George W. Bush auf meherere Millionen Euro.

HB FRANKFURT. „Wir gehen von einem satten Millionenbetrag aus“, sagte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow am Donnerstag. Die Fluggesellschaft bekräftigte einen Tag nach dem Bush-Besuch ihre Kritik an den kurzfristig veränderten Sicherheitsvorkehrungen am Frankfurter Flughafen. Sie hatte bereits am Vortag die Prüfung von Schadenersatzansprüchen an die verantwortlichen Behörden angekündigt.

„Wir klären jetzt, welche Behörden für welche Maßnahme verantwortlich war, und lassen juristisch klären, ob wir Ansprüche geltend machen können. Die Entscheidung darüber wird dann der Vorstand fällen“, sagte Jachnow. Analysten zeigten sich allerdings skeptisch, ob Lufthansa einen möglicherweise langwierigen und offenen Rechtsstreit starten werde. Außerdem seien vorrangig Flüge mit geringer Passagierauslastung gestrichen worden.

Laut Deutscher Flugsicherung (DFS) wurden am Mittwoch in Frankfurt insgesamt 150 Flüge gestrichen. Lufthansa nahm nach eigenen Angaben allein 92 Flüge mit 5700 Passagieren vom Flugplan, was einer durchschnittlichen Passagierzahl von 62 entspricht. Weitere 335 Flüge hatten im Schnitt eine Stunde Verspätung. Damit waren mehr als die Hälfte von rund 750 am Mittwoch geplanten Flügen von Lufthansa und Partnern betroffen. Der Flughafenbetreiber Fraport machte dafür im wesentlichen das Wetter verantwortlich. Der Flugbetrieb in Frankfurt war am Vormittag und am Abend für Ankunft und Abflug des US-Präsidenten kurzzeitig komplett gesperrt gewesen. Schwerer wog laut Lufthansa die zusätzlich um die Hälfte reduzierten Start- und Landegenehmigungen vor und nach den Sperrungen.

Seite 1:

Bush-Besuch: Lufthansa geht von Millionenschaden aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%