150 neue Filialen
H&M stürmt mit satter Gewinnsteigerung voran

Die größte Textilkette der Welt, Hennes&Mauritz (H&M), hat geschafft, wovon viele nur träumen: bei konstant hohen Gewinnmargen das hohe Wachstumstempo beibehalten.

HB STOCKHOLM. Der Vorsteuergewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (1. Dezember bis 28. Februar) stieg dabei um 29 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 2,3 Milliarden Kronen (250 Millionen Euro). Unter Strich stand ein Überschuss von 1,5 Milliarden Kronen nach 1,16 Milliarden Kronen im Vorjahr

.

Wie die größte Textilkette der Welt am Mittwoch in Stockholm weiter mitteilte, stieg der Umsatz um gut sieben Prozent auf 14,8 Milliarden Kronen. Auch das zweite Quartal habe mit einer Umsatzsteigerung von 20 Prozent (unter Ausschluss von Währungsschwankungen) positiv begonnen.

Bis zur Jahresmitte will der schwedische Bekleidungskonzern H&M allein in Deutschland als Schwerpunkt seiner internationalen Expansionsstrategie zwölf neue Filialen eröffnen. Im ersten Quartal hatte es weltweit nur fünf Neueröffnungen gegeben. Im zweiten Quartal sollen zusätzlich zu den insgesamt 1 069 H&M-Häusern bis zum 1. Juni 61 neue Filialen eröffnet werden. Für das gesamte Jahr ist ein Zuwachs von 145 bis 155 Filialen bei 12 Schließungen geplant.

Der Kurs der H&M-Aktie zog nach Bekanntgabe der Quartalsbilanz in Stockholm um 4,5 Prozent auf 256 Kronen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%