1 000 Geschäfte weltweit
H&M expandiert weiter

H&M ist nicht zu stoppen. Die weltweit größte Modekette erzielte im dritten Geschäftsquartal das nach eigenen Worten beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Weitere Filialen sollen jetzt geöffnet werden.

HB STOCKHOLM. Die schwedische Textileinzelhandelskette Hennes & Mauritz (H&M) hat ihren Quartalsgewinn vor Steuern etwas stärker gesteigert als an den Märkten erwartet worden war. Zugleich geht das Unternehmen von einer anhaltend positiven Entwicklung auf seinem Kernmarkt USA aus.

Vor Steuern erwirtschaftete die Kette zwischen Juni und August 2,45 Mrd. Kronen (rund 270,3 Mill. Euro) nach 2,08 Mrd. Kronen im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 2,43 Mrd. Kronen gerechnet. Der Aktienkurs des Unternehmens zeigte kaum eine Reaktion auf die Zahlen. Er eröffnete leicht schwächer und schwankte dann um seinen Vortagesschluss von 202,50 Kronen.

„Die Rentabilität der Gruppe bleibt sehr gut. H&M hat seine beste Bruttogewinnmarge in einem dritten Quartal erreicht, und dies, obwohl wir im Vergleich zum Vorjahr stärkere Preisnachlässe hatten“, hieß es in einer Erklärung des Unternehmens. In den USA habe sich das Ergebnis dank einer positiven Absatzentwicklung und anhaltender Kostenkontrolle zum Vorjahr deutlich verbessert. In schwedischen Kronen gerechnet legte die Modekette im Berichtszeitraum in den USA ein Umsatzplus von 27 % vor.

H&M hat im Sommer mittlererweile ihre 1 000. Filiale im französischen Boulogne-sur-Mer eröffnet. Im vierten Quartal will das schwedische Unternehmen seine Expansionsstrategie mit der Eröffnung von 65 weiteren Filialen fortsetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%