2004 keine neuen Beteiligungen
WCM schreibt weiter Verluste

Die Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft WCM erwartet für das laufende Jahr ein Ergebnis mindestens auf Vorjahreshöhe. Im vergangenen Jahr wurden jedoch erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Neue Beteiligungen sollen 2004 nicht erworben werden. Außerdem sucht WCM noch immer einen neuen Großaktionär.

HB FRANKFURT. Angesichts des neuerlichen Verlusts will das Unternehmen erneut keine Dividende zahlen. Mit weiteren Sonderbelastungen rechnet Vorstandschef Chef Roland Flach 2004 aber nicht mehr. „WCM hat sich in den letzten zwei Jahren von den belastenden Faktoren getrennt“, sagte Flach am Mittwoch in Frankfurt. Nach der deutlichen Reduzierung der Schuldenlast will sich Flach nun auf das Portfolio aus 31 000 Wohnungen und der Beteiligung an der Klöckner-Werke AG, die in der Abfüll- und Verpackungstechnik tätig ist, konzentrieren.

„Investitionen, außer zur Ergänzung bereits bestehender Aktivitäten, sind nicht vor 2005 zu erwarten.“ Ende 2003 hatte sich WCM weitgehend von ihrer Beteiligung an der Commerzbank getrennt - mit einem Verlust zum Einkaufspreis, aber einem Gewinn zum letzten Buchwert. Weitere Beteiligungen wie das knapp 57-prozentige Paket an den Maternus Kliniken, die in Deutschland 18 Pflegeeinrichtungen und zwei Rehabilitationskliniken betreiben, stünden 2004 zum Verkauf.

Aus den roten Zahlen ist WCM 2003 nicht herausgekommen. Der Konzernverlust habe sich auf rund 306 Mill. € nach 860 Mill. € im Jahr zuvor belaufen. Aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit fiel ein Verlust von 286 (2002: minus 827) Mill. € an. Eine Dividende soll deswegen - wie bereits in den vergangenen Jahren - nicht gezahlt werden.

Seite 1:

WCM schreibt weiter Verluste

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%