2005 schwächeres Wachstum erwartet: Fraport nach Rekordjahr nun zurückhaltender

2005 schwächeres Wachstum erwartet
Fraport nach Rekordjahr nun zurückhaltender

Der Frankfurter Flughafenbetreiber hat im vergangenen Jahr dank der Erholung des Luftverkehrs und eines Sparprogramms ein Rekordergebnis erzielt sowie den Umsatz gesteigert. Für 2004 wird die Dividende nun stark angehoben. 2005 erwartet Fraport allerdings ein schwächeres Wachstum.

HB FRANKFURT. Europas zweitgrößte Flughafengesellschaft steigerte im vorigen Jahr den Umsatz um 8,9 % auf 1,998 Mrd. €, wie der Konzern am Montagabend nach Börsenschluss mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 11,8 % auf 516,2 Mill. € zu. Der Konzerngewinn stieg um 18,4 % auf 136,4 Mill. €. Die Aktionäre sollen nun 75 Cent je Aktie erhalten, nach 44 Cent im Vorjahr. Damit werden fast 50 % (Vorjahr: 35 %) des Gewinns ausgeschüttet. Eine Dividendenquote von 45 bis 50 % sei auch künftig das Ziel, teilte der Vorstand am Dienstag ergänzend mit.

Zu dem Umsatz und Ergebniswachstum trugen alle Bereiche bei. Allerdings ging das operative Ergebnis bei den Einnahmen aus den Restaurants und Läden an den Flughäfen aufgrund der Umbau-Investitionen in Frankfurt leicht zurück. Mit einem Ebitda von 285,8 Mill. € ist der Bereich „Retail & Properties“ allerdings weiterhin die stärkste Sparte bei Fraport. Die Einnahmen pro Passagier, die im Laufe des vorigen Jahres rückläufig waren, blieben aufgrund guter Umsätze im vierten Quartal im Jahresschnitt mit 2,22 € stabil.

Fraport erfüllte mit der Bilanz, die der Vorstand am Dienstag in Frankfurt erläutern will, die eigenen Geschäftsprognosen. Der Konzern lag allerdings leicht unter den Erwartungen der von Reuters befragten Analysten, die für 2004 im Schnitt mit 521,8 Mill. € Ebitda und 144,4 Mill. € Reingewinn gerechnet hatten.

2005 rechnet der Fraport-Vorstand mit mehr als drei Prozent Umsatzwachstum und einem noch etwas höheren Ebitda-Anstieg. Der Konzernüberschuss soll den Angaben zufolge deutlich wachsen. Am Frankfurter Flughafen erwartet Fraport drei Prozent mehr Passagiere. Im vorigen Jahr hatte der zweitgrößte europäische Flughafen mit 51,1 Mill. Gästen einen Rekordwert erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%