2006 Eröffnung von weiteren 130 Filialen
Rossmann will Eigenmarken weiter stärken

Die Drogeriekette Rossmann will auf dem hart umkämpften deutschen Markt auch im kommenden Jahr kräftig expandieren und den Umsatz steigern.

HB HAMBURG. Trotz eines stagnierenden Gesamtmarktes sollten die Erlöse 2006 um 400 Mill. auf 2,7 Mrd. Euro zulegen, sagte Inhaber Dirk Roßmann am Mittwochabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten. Im laufenden Jahr werde der Gewinn wegen des aggressiven Preiskampfes und Investitionen in neue Läden niedriger ausfallen als im Vorjahr. 2004 verdiente die drittgrößte deutsche Drogeriekette nach Schlecker und dm Roßmann zufolge 40 Mill. Euro vor Steuern.

Den eigenen Erfolg führt der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter der Rossmann GmbH auf lukrative Eigenmarken zurück, die über ein Drittel der verkauften Stückzahlen ausmachen und Kunden binden sollen. Der Anteil der Eigenmarken solle weiter ausgebaut werden. Für 2005 waren rund 100 Neueröffnungen geplant. 2006 sollen 130 neue Filialen geöffnet werden, gleichzeitig sollen rund 40 weniger rentable kleinere Läden aufgegeben werden. Außerdem investiert Rossmann in ein zentrales Logistikzentrum in Landsberg bei Halle. Im Durchschnitt investiert Rossmann jährlich zwischen 50 und 60 Mill. Euro in die Expansion. Die dafür nötigen Gelder würden komplett aus Barmitteln aufgebracht, betonte Roßmann.

Roßmann ließ auch Interesse an Zukäufen erkennen. Die Einkaufsmacht etwa des Konkurrenten Budnikowski sei zu klein, sagte er. Allerdings gebe es derzeit keine konkreten Pläne für einen Zukauf. Einen Börsengang schloss Roßmann aus. An Rossmann ist AS Watson, die Drogeriemarkttochter des in Hongkong ansässigen Mischknozerns Hutchison Wampoa, mit 40 Prozent beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%