24,8 Millionen Gäste von Januar bis Juni
Frankfurter Flughafen meldet Passagierrekord

Nach den guten Halbjahreszahlen einiger Fluggesellschaften kommen nun auch vom Frankfurter Flughafen positive Nachrichten. Niemals zuvor starteten und landeten so viele Menschen in der Mainmetropole.

HB FRANKFURT. Von Januar bis Juni seien 24,8 Millionen Fluggäste von und nach Frankfurt geflogen, knapp zwei Prozent mehr als im bisherigen Rekord-Halbjahr 2004, teilte Europas zweitgrößter Flughafenbetreiber Fraport am Mittwoch mit. Bei der Fracht legte Fraport in den ersten sechs Monaten noch stärker zu: um knapp acht Prozent auf gut 900 000 Tonnen.

Zuvor hatten schon die Lufthansa und ihre Tochter Swiss sowie die Billigflieger Air Berlin und HLX Rekorde bei den Passagierzahlen gemeldet. Gleiches gilt für den Flughafen Köln-Bonn, der wegen der Billigflieger 18 Prozent mehr Passagiere meldete als ein Jahr zuvor. 4,4 Millionen Menschen nutzten den aufstrebenden Airport.

Maßgeblich zu den Rekordzahlen in Frankfurt trug der vergangene Monat bei. Ein Zuwachs von knapp vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 4,6 Millionen Fluggäste sei das höchste Juni-Ergebnis für den Rhein-Main-Flughafen, teilte Fraport mit. Auch der Frachtumschlag stieg mit 8,2 Prozent Zuwachs auf 155 000 Tonnen überdurchschnittlich stark.

Im Juni legten alle von Fraport betriebenen Flughäfen zu. Einziger Wermutstropfen war wie schon im April und Mai die Entwicklung im türkischen Antalya. Dort brach die Passagierzahl erneut um gut 63 Prozent auf 517 000 ein. Grund ist die Eröffnung eines zweiten Terminals im April, an dem Fraport nicht beteiligt ist. Nach Ansicht des Frankfurter Unternehmens sollten die Passagiere gerechter zwischen beiden Terminals aufgeteilt werden. Hierzu wird mit türkischen Regierungsstellen verhandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%