240 Flüge gestrichen: Zweite Streikwoche bei Iberia

240 Flüge gestrichen
Zweite Streikwoche bei Iberia

Iberia und die Tochtergesellschaften haben am Dienstag zusammen fast 239 Flüge abgesagt. Schon im Februar traten die Angestellten der Airline für eine Woche in den Ausstand – und eine dritte ist bereits geplant.
  • 0

MadridWegen des Streiks bei der spanischen Fluggesellschaft Iberia sind am Dienstag erneut mehr als 200 Flüge gestrichen worden. Iberia sowie ihre Töchterunternehmen Iberia Express, Air Nostrum und Vueling sagten nach eigenen Angaben insgesamt 239 Flüge ab. Die Mitarbeiter von Iberia protestieren gegen die von der Firmenleitung geplante Streichung von 3800 der insgesamt 20.000 Stellen. Schon am Montag, dem ersten Tag einer neuen Streikwoche, waren fast 250 Flüge ausgefallen.

Die Iberia-Angestellten waren bereits vom 18. bis 22. Februar in den Ausstand getreten. Dabei bescherte jeder Streiktag dem Konzern drei Millionen Euro Verlust, wie ein Iberia-Sprecher mitteilte. Eine dritte Streikwoche ist vom 18. bis 22. März geplant.

Iberia war 2011 mit British Airways zur International Airlines Group (IAG) fusioniert. Die IAG begründet die geplanten Restrukturierungsmaßnahmen mit zu hohen Verlusten bei Iberia sowie mit gestiegenen Treibstoffpreisen. IAG-Chef Willie Walsh hatte vergangene Woche angekündigt, nach drei Monaten ergebnisloser Verhandlungen mit den Gewerkschaften werde das Unternehmen jetzt mit den Entlassungen beginnen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 240 Flüge gestrichen: Zweite Streikwoche bei Iberia"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%