25 000 neue Betten bis Ende 2008
Tui will kräftig expandieren

Der Reisekonzern TUI will in den nächsten Jahren massiv in den Aufbau von eigenen Hotelkapazitäten investieren.

HB DÜSSELDORF. TUI-Vorstandschef Michael Frenzel sagte der „WirtschaftsWoche“: „Wir investieren erheblich in neue Hotelkapazitäten, die schon in den vergangenen Jahren ganz wesentlich zu den Erträgen beigetragen haben. Bis Ende 2008 schaffen wir rund 25 000 neue Betten, die dann 30 bis 40 Millionen Euro zusätzlich zum Ergebnis beisteuern sollen“. Frenzel halte den Aufbau eigener Kapazitäten für lukrativer als die Strategie von Konkurrenten wie Thomas Cook, die Kapazitäten anmieten.

„Die 20 Millionen Kunden im Konzern, die bei uns im Reisebüro oder im Internet buchen, wollen wir nicht nur in unserer Eigenschaft als Händler nutzen. Wir verdienen wesentlich mehr, wenn wir möglichst viele in unsere eigenen Flugzeuge und Hotels leiten“, sagte Frenzel. Ertragsrisiken aufgrund der steigenden Energiepreise sieht Frenzel nicht auf die TUI zukommen. „Wir haben die Einkaufspreise für Flugbenzin größtenteils abgesichert. Darüber hinaus haben wir immer noch einen Spielraum durch Treibstoffzuschläge“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%