276 Millionen Franken Minus im dritten Quartal
Swiss sieht sich trotz Verlust auf Kurs

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Verlust von rund 392 Millionen Euro eingeflogen. Dennoch sieht sich die Swiss bei der Restrukturierung weiter auf Kurs.

HB ZÜRICH. Allein im dritten Quartal wurde ein hoher Verlust von 276 (Vorjahresperiode 135) Mill. Franken verbucht. Der Carrier habe den Betriebsverlust vor Restrukturierungskosten von Quartal zu Quartal reduzieren können und halte an den Ertragszielen fest, wie es am Montagabend hiess.

„Das Schiff segelt im Moment auf Kurs... Natürlich sind wir noch nicht zufrieden. Das ist das Ziel fürs nächste Jahr, dass wir dann effektiv positiv werden,“ erklärte Swiss-Chef Andre Dose an einer Telefonkonferenz zum Zwischenergebnis. Die Nachfrageentwicklung habe sich im dritten Quartal stabilisiert.

Vor Restrukturierungskosten resultierte im dritten Quartal ein Betriebsergebnis (Ebit) von minus 62 Mill. Franken nach minus 147 Mill. Franken im zweiten Vierteljahr und minus 199 Mill. Franken in den ersten drei Monaten 2003.

Für das dritte Vierteljahr 2003 wies Swiss Restrukturierungskosten von 205 Mill. Franken aus. Swiss baut im laufenden Jahr die Flotte und Belegschaft um rund ein Drittel ab.

Seite 1:

Swiss sieht sich trotz Verlust auf Kurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%