300.000-fach Schwarz-Gelb: Trikot-Verkaufsrekord bei Borussia Dortmund

300.000-fach Schwarz-Gelb
Trikot-Verkaufsrekord bei Borussia Dortmund

So viele Trikots wie in dieser Saison haben die Westfalen noch nie verkauft. Auch Ausrüster Puma freut sich über den „schwarz-gelben Zug“. Bis zu 80 Euro lassen die Fans des Bundesligisten sich die Trikots kosten.
  • 3

Düsseldorf300.000 Fans haben das aktuelle Trikot des Champions- League-Finalisten Borussia Dortmund im Schrank, wie das Handelsblatt vom BVB-Ausrüster Puma erfuhr. Ein Vereinsrekord, denn bisher konnten die Westfalen maximal 230.000 gelb-schwarze Shirts in einer Saison verkaufen. Nicht nur der Bundesligist freut sich über jedes verkaufte Vereinstrikot, das zwischen 40 und 80 Euro kostet – auch der fränkische Sportkonzern jubelt: „Ich hätte nicht gedacht, dass der schwarz-gelbe Zug für Puma so schnell Fahrt aufnimmt“, sagte Puma-Deutschlandchef Matthias Bäumer dem Handelsblatt.

Auch in der kommenden Saison werden hohe Verkaufszahlen erwartet. Puma ist erst seit kurzem zurück in der Bundesliga. Als Ausrüster steht Puma sowohl mit dem BVB im Finale der Champions League als auch im Finale des DFB-Pokals, als Sponsor des VfB Stuttgart.

Aber Dortmund ist wie in der Liga auch beim Trikotabsatz nur die Nummer zwei. Absoluter Rekordhalter ist der FC Bayern München mit seinem Ausrüster Adidas. Der rechnet in der neuen Saison mit 600.000 verkauften Trikots. Ein Ligarekord.

Kommentare zu "Trikot-Verkaufsrekord bei Borussia Dortmund"

Alle Kommentare
  • BU stimmt nicht, ich vergaß Lewi. So muß sie heißen: "Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski und Robert Lewandowski (v.l.) im Bundesliga-Spiel: Der Puma-Dress verkauft sich prächtig."

  • BU stimmt nicht. So muß sie heißen: "Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski (v.l.) im Bundesliga-Spiel: Der Puma-Dress verkauft sich prächtig."

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote