36,6 Prozent Plus
Bijou Brigitte erwirtschaftet glänzende Umsätze

Der Hamburger Modeschmuckkonzern Bijou Brigitte ist trotz Konsumschwäche und Kaufzurückhaltung glänzend in das Geschäftsjahr 2005 gestartet.

HB HAMBURG. Der Umsatz habe sich von Januar bis März um 36,6 Prozent auf 56,3 Millionen Euro erhöht, teilte das Hamburger Unternehmen am Dienstag mit. Flächenbereinigt verzeichnete Bijou Brigitte einen Umsatzzuwachs von 14,4 Prozent. Konzernweit seien 37 Fachgeschäfte neu eröffnet und drei Standorte geschlossen worden.

Bijou Brigitte profitierte im Auftaktquartal von einem starken Ostergeschäft, das im vergangenen Jahr auf das zweite Quartal gefallen sei. Das Unternehmen rechnet daher mit einer Relativierung des Umsatzwachstums im laufenden Quartal. Angaben zur Ertragssituation im ersten Quartal machte Bijou Brigitte nicht, für das Gesamtjahr werde aber ein Ergebnis auf „sehr hohem Niveau“ erwartet.

Bijou Brigitte verkauft in ihren Fachgeschäften unter anderem Ohrringe, Ketten, Gürtel, Uhren und Haarschmuck. Zum 31. März gehörten 706 Standorte zum Unternehmen, das im kommenden Halbjahr Markteintritte in Frankreich und Griechenland plant. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Gesellschaft ihren Umsatz auf 223,4 Millionen Euro von 164,9 Millionen Euro gesteigert. Der Jahresüberschuss lag bei 47,4 Millionen Euro, ein Plus von 45,4 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%