Ab 1.Oktober gilt neue Kundencharta
Bahn zahlt bei Verspätung Geld zurück

Bahn-Kunden erhalten ab Oktober bei erheblichen Verspätungen von Fernzügen einen Anspruch auf Entschädigung. Wenn die Züge eine Verspätung von mehr als einer Stunde hätten, bekämen die Passagiere einen Gutschein im Wert von 20 Prozent des Fahrpreises.

HB FRANFURT/MAIN. Das teilte die Bahn bei der Vorstellung der neuen Kundencharta in Frankfurt mit. Damit erhalten Kunden erstmals einen einklagbaren Entschädigungsanspruch, bislang hatte die Bahn lediglich aus Kulanz gehandelt. Die Charta war auch auf Druck von Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) zu Stande gekommen.

Die Bahn hatte vor allem im vergangenen Jahr erhebliche Probleme mit Verspätungen, die sich in den ersten Monaten dieses Jahres allerdings milderten. Im August ließ die Pünktlichkeit jedoch wieder nach, wie Reuters aus Unternehmenskreisen erfuhr. Nur 82 Prozent der Fernzüge liefen demnach pünktlich in die Bahnhöfe ein.

Der Verkehrsverband „Allianz pro Schiene“ verlangte, dass es eine ähnliche Regelung auch für Kunden im Nahverkehr, also etwa Berufspendler geben müsse. 90 Prozent der Bahnkunden nutzen die Regionalzüge, nur 10 Prozent den Fernverkehr.

Seite 1:

Bahn zahlt bei Verspätung Geld zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%