Ab nächster Woche
Piloten drohen mit Streik bei Air Berlin

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit stellt weitere Streiks bei der Air Berlin Gruppe ab nächster Woche in Aussicht. Die seit Januar laufenden Tarifverhandlungen seien in eine kritische Phase geraten, begründet die Gewerkschaft die Bereitschaft, den Betrieb lahmzulegen.

HB BERLIN. Im Tarifkonflikt bei der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin droht die Pilotenvereinigung Cockpit wieder mit Streik. Arbeitskampfmaßnahmen seien bereits ab nächster Woche nicht mehr auszuschließen, teilte die Gewerkschaft am Freitag mit. Die Verhandlungen seien erneut in eine kritische Phase geraten.

Mitten in der Hauptreisezeit hatte bereits am 11. August ein erster Pilotenstreik zu einzelnen Verspätungen geführt. Air Berlin nannte die Ankündigung vollkommen unangemessen. Hintergrund ist ein seit Monaten schwelender Streit um die Eingliederung der 2007 gekauften LTU. Bei dem Ferienflieger arbeiten 336 der konzernweit 1240 Piloten.

Laut Air Berlin ist derzeit nur der Vergütungstarifvertrag für die LTU-Piloten offen. Der Konzern hat angeboten, die Einkommen rückwirkend zum 1. Januar um zwei Prozent zu erhöhen und vom 1. April 2010 an einen Inflationsausgleich zu zahlen. Cockpit hat dies als nicht ausreichend zurückgewiesen und verlangt fünf Prozent mehr Geld. Air Berlin verweist darauf, dass sich die Forderung mit weiteren Aspekten auf ein Plus von mehr als elf Prozent summiere.

Cockpit warnte, die Geduld der Piloten sei am Ende. Es gehe um „ordentliche, einheitliche Bedingungen für alle“. Eine Air-Berlin- Sprecherin verwies dagegen auf ein nochmaliges Entgegenkommen des Unternehmens, das nun auch für die gesamte Gruppe zu Verhandlungen über eine garantierte Blockstundenzahl bereit sei. Der Vorschlag, in eine Schlichtung zu gehen, sei abgelehnt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%