Absatz
Hochtief bevorzugter Bieter bei Mautautobahn in Griechenland

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief ist gemeinsam mit Partnern vom griechischen Ministerium für öffentliche Bauten zum bevorzugten Bieter für das Mautstraßenprojekt Maliakos-Kleidi in Griechenland ernannt worden.

dpa-afx ESSEN. Deutschlands größter Baukonzern Hochtief ist gemeinsam mit Partnern vom griechischen Ministerium für öffentliche Bauten zum bevorzugten Bieter für das Mautstraßenprojekt Maliakos-Kleidi in Griechenland ernannt worden. An der Konzessionsgesellschaft Aegean Motorway Group halte Hochtief 35 Prozent und sei Konsortialführer, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Montag in Essen mit. Die weiteren Partner seien Vinci sowie die griechischen Unternehmen Elliniki Technodomiki, J & P/Avax, Aegek und Athena. Das Investitionsvolumen für die Maut-Autobahnbeträgt den Angaben zufolge etwa eine Milliarde Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%