Abwärtstrend verlangsamt
Schlechte Zahlungsmoral fördert Pleiten

Immer mehr Handwerksbetriebe werden in die pleite getrieben, weil ihre Kunden nach getaner Arbeit die Rechnung nicht oder nur teilweise bezahlen.

HB BERLIN. „Die Zahlungsmoral ist jetzt so mies wie noch nie“, sagte der Chef des Inkasso-Verbandes BDIU, Ulf Giebel, am Donnerstag in Berlin. Für das laufende Jahr seien rund 40 000 Firmenpleiten in Deutschland zu erwarten, darunter 4 800 Handwerksbetriebe.

Das Handwerk leidet nach den Worten vom Präsident des Branchenverbandes (ZDH), Dieter Philipp, ohnehin schon unter der Konjunkturflaute. Dies führe zu hohem Wettbewerbsdruck sowie niedrigen Margen und setze die Liquidität der Betriebe unter Druck. Da viele Auftraggeber ihre Rechnungen erst verspätet oder gar nicht bezahlten, treibe dies „gute Betriebe“ in unverschuldete Insolvenzen.

Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum

Die schlechte Zahlungsmoral in Deutschland könnte nach Einschätzung des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) direkte Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum haben. „Die miese Zahlungsmoral könnte den erwarteten zaghaften Aufschwung im nächsten Jahr gefährden“, erklärte BDIU-Vorstandssprecher Ulf Giebel am Donnerstag in Berlin. „Die Zahlungsmoral ist jetzt so mies wie noch nie.“ In der Herbstumfrage des Verbandes hätten 55 Prozent der 489 im BDIU zusammengeschlossenen deutschen Inkasso-Unternehmen angegeben, dass gewerbliche und private Schuldner schlechter zahlen als noch vor einem Jahr.

Seite 1:

Schlechte Zahlungsmoral fördert Pleiten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%