ACNielsen-Studie
Discounter bei Deutschen beliebt

Die Discounter haben ihren Siegeszug im Lebensmittelhandel einer Studie zufolge fortgesetzt. Ein deutscher Privathaushalt besuchte im vergangenen Jahr im Schnitt 66 Mal einen Discounter.

HB FRANKFURT/DÜSSELDORF. Dabei wurden 2005 im Durchschnitt 1133 Euro für Güter des täglichen Bedarfs bei Discount-Unternehmen ausgegeben, teilte das Marktforschungsunternehmen ACNielsen am Montag in Frankfurt mit. Das sind zwölf Euro je Haushalt mehr als 2004.

Die Gesamtausgaben der Privathaushalte für Güter des täglichen Bedarfs sanken dagegen um rund 100 Euro auf 3200 Euro je Haushalt. Der Discounter-Anteil wuchs laut ACNielsen von 34 auf 35,4 Prozent. Damit bleibe das Basisgeschäft der Discounter - der Verkauf von Lebensmitteln, Getränken sowie Wasch- und Putzmitteln - erfolgreich.

Den Marktforschern zufolge kaufte nahezu jeder Haushalt in Deutschland im vergangenen Jahr bei einem Discounter ein. Am häufigsten aufgesucht wurden der Studie zufolge die Aldi-Märkte - durchschnittlich alle zwei Wochen. Im Schnitt vier unterschiedlichen Discount-Unternehmen schenkten die Verbraucher ihr Vertrauen. Neben günstigen Preisen und guter Erreichbarkeit zähle für die deutschen Konsumenten vor allem die Schnelligkeit beim Einkauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%