Agrar- und Baustoffhändler mit Umsatzplus
Baywa versprüht Optimismus

Baywa, der größte deutsche Agrar- und Baustoffhändler hat im Geschäftsjahr 2003 den Umsatz gesteigert, dabei aber weniger verdient. Im laufenden Jahr erwartet das Unternehmen bei stabilen Erlösen eine Steigerung der Ergebnisse.

HB MÜNCHEN. Das im SDax gelistete Unternehmen teilte am Mittwoch nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit, der Jahresüberschuss habe wie erwartet auf 24,4 Mill. von 49,9 Mill. Euro im Vorjahr abgenommen, nachdem im Vorjahr aus dem Verkauf einer Lebensmittelkette ein einmaliger Ertrag darin enthalten gewesen sei. Das um Einmalfaktoren bereinigte operative Konzernergebnis sei dagegen um 9,4 % auf 40,8 Mill. Euro gesteigert worden. Zugleich habe der Umsatz durch die Übernahme der Stuttgarter WLZ Raiffeisen AG und Zuwächse in den Geschäftszweigen Bau und Energie um 10 % auf 5,9 Milliarden Euro zugenommen. Ihre Aktionäre will die Baywa mit einer Dividende von 0,24 Euro je Stückaktie am Ergebnis beteiligen.

Weitere Einzelheiten sollen bei der Bilanz-Pressekonferenz und einer Analystenkonferenz am 1. April genannt werden, teilte das Unternehmen mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%