Air Berlin
Fluggesellschaft will Flotte schrumpfen

Air Berlin steckt seit längerem in der Krise. Mehrere Sanierungsrunden und Chefwechsel brachten keine Wende zum Besseren. Nun spielt die Fluggesellschaft eine Verkleinerung der Flotte durch.

FrankfurtDie angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin will ihre Flugzeugflotte einem Gewerkschafts-Insider zufolge bei einem Scheitern der laufenden Sanierungsgespräche verkleinern. Die zweitgrößte Fluggesellschaft nach der Lufthansa erwäge 12 bis 15 der rund 150 Maschinen aufzugeben, falls die Verhandlungen mit den Gewerkschaften über die Verringerung von Kosten zu keinem Ergebnis führten, sagte eine mit den Verhandlungen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Eine Entscheidung darüber werde voraussichtlich auf Verwaltungsratssitzung der Fluglinie am Dienstag fallen.

Ein Air-Berlin-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. Die Fluglinie stellt am Mittwoch ihre Quartalszahlen vor. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete zuerst über die Verhandlungen.

Air Berlin steckt seit längerem in der Krise – auch mehrere Sanierungsrunden und Chefwechsel brachten keine Wende zum Besseren. Voriges Jahr flogen die Berliner mehr als eine Million Euro Verlust ein – pro Tag. Großaktionär Etihad aus Abu Dhabi musste Air Berlin immer wieder unter die Arme greifen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%